Darlehen für Beamte

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Das Darlehen für Beamte ist ein ganz spezieller Kredit, der ausschließlich Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst sowie Richtern und Berufssoldaten zur Verfügung gestellt werden.

Darüber hinaus haben Beamten natürlich die Möglichkeit, bei jeder x-beliebigen Bank ein Darlehen für Beamte zu beantragen, dass allerdings dann zu den für alle Kreditnehmer üblichen Konditionen vergeben wird. Beamte gehören aufgrund ihres Status zu einer besonders angesehenen Berufsgruppe. Sie haben ihren Arbeitsplatz sicher als andere Arbeitnehmer, sind unkündbar und haben im Alter Pensionsansprüche. Das alles macht die Beamten zu einer sehr beliebten Kundengruppe bei den Banken, denen es, wenn sie Kredite vergeben, genau auf diese Sicherheit ankommt.

Gutes und regelmäßiges Einkommen sowie kein Risiko des Arbeitsplatzverlustes sind Sicherheiten, die speziell bei den Banken wichtig sind, weil sie das Ausfallrisiko von Krediten minimieren. Und die Erfahrungen über die vielen Jahre geben den Banken recht. Bei Beamten sind die Kreditausfälle minimal.

Das Darlehen für Beamten und seine Besonderheiten

Darlehen für Beamte sind Kredite, die vom Kreditbetrag her bis zum Zwanzigfachen des monatlichen Nettoeinkommens betragen können und über Laufzeiten von ab 12 Jahren und länger gewährt werden. Beim Darlehen für Beamte wird ein Kredit mit einer Lebensversicherung kombiniert. Während der Laufzeit des Kredites zahlen die Beamten nur die in dieser Zeit anfallenden Zinsen, eine Tilgung findet nicht statt. Stattdessen wird eine Lebensversicherung in gleicher Höhe wie das Darlehen abgeschlossen und bespart. Am Ende der Laufzeit wird dann das Darlehen mit der Ablaufleistung aus der Lebensversicherung komplett getilgt. Dabei müssen Beamte keine zusätzlichen Sicherheiten stellen. In der Regel reicht es, wenn die Schufa Auskunft sauber ist, eine Verdienstabrechnung vorgelegt und der Beamtenstatus nachgewiesen werden kann.

Es gibt nur einen Wermutstropfen beim Beamtendarlehen, der sich darin zeigt, dass parallel laufende Kredite nicht gestattet sind. Wenn Beamte ein Beamtendarlehen aufnehmen, sind sie gleichzeitig verpflichtet, mit diesem Darlehen andere bestehende Kredite abzulösen und das auch nachzuweisen. Ausgenommen von dieser Regel sind Bau- und Immobiliendarlehen.

Kredit ohne Schufa als Alternative

Beamte, die sich mit der Absicht tragen, in naher Zukunft ein Darlehen für Beamte aufzunehmen, haben die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa zu beantragen, wenn sie einen Kleinkredit brauchen, der später nebenher laufen soll. Der Kredit ohne Schufa wird nicht an die Schufa gemeldet und kann von daher unbemerkt neben einem Beamtendarlehen laufen.

Zusammenfassend ist zu bemerken, dass Beamte, wenn sie sich nicht zuschulden kommen lassen, deutlich mehr Möglichkeiten haben, einen Kredit zu günstigen Konditionen aufzunehmen, als andere Arbeiter und Angestellte. Der Beamtenstatus ist ein Pluspunkt, der die Kreditwürdigkeit positiv beeinflusst. Dennoch sind auch Beamte nur Menschen.

Hin und wieder kommt es auch vor, dass Beamte sich finanziell übernehmen. Sie können zwar kaum ihren Job verlieren, aber den Partner durch Trennung, was dann auch zu erheblichen finanziellen Problemen führen kann, die unter Umständen zu Zahlungsstörungen führen können. Und so wie überall gibt es auch unter den Beamten Menschen, die nicht mit Geld umgehen könne, ständig über die Verhältnisse leben und letztlich total verschuldet sind.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredit für Beamte

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Beamte haben es leichter als andere Arbeitnehmer, wenn sie einen Kredit aufnehmen wollen. Grundsätzlich vergeben alle Banken gern Kredit für Beamte.

Die Beamten gehören aufgrund des Beamtenstatus, der ein unkündbares Arbeitsverhältnis mit höherem Einkommen mit sich bringt, zu einer bei den Banken sehr beliebten Kundengruppe, weil das Kreditausfallrisiko bei ihnen besonders gering ist. Der Kredit für Beamte ist sicher, weil das Risiko eines Kreditausfalls minimal ist. Ein ganz spezieller Kredit für Beamte ist das sogenannte Beamtendarlehen, bei dem sich die besondere Bonität der Beamten widerspiegelt.

Das Beamtendarlehen und seine Besonderheiten

Beamtendarlehen sind Kredite mit einem besonders hohen Kreditbetrag. Den Beamten wird ein Darlehen bewilligt, das bis zum Zwanzigfachen des monatlichen Nettoeinkommens betragen kann. Wer als Beamter 3.500 Euro im Monat netto verdient, kann ein Darlehen in Höhe von 70.000 Euro bekommen, ohne dass er zusätzliche Sicherheiten stellen muss. Die Laufzeiten der Beamtendarlehen sind entsprechend lange.

Weil diese Darlehen mit einer Lebensversicherung gekoppelt werden, beginnt die Laufzeit bei zwölf Jahren, kann aber auch durchaus 20 Jahre und länger seind. Während der Laufzeit des Darlehens findet keine Tilgung statt. Für das Darlehen sind nur die anfallenden Zinsen zu bezahlen.

Parallel wird die Lebensversicherung, die in gleicher Höhe wie das Darlehen läuft, bespart. Mit der Ablaufleistung der Lebensversicherung wird dann am Ende das Darlehen getilgt. Anfallende Überschüsse werden den Beamten ausgezahlt. Zusätzliche Sicherheiten für diese Darlehen sind nicht erforderlich.

Voraussetzungen für das Beamtendarlehen

Beamte müssen ihren Beamtenstatus nachweisen und eine einwandfreie Schufa Auskunft haben, wenn sie ein Beamtendarlehen aufnehmen wollen. Darüber hinaus werden sie von den Kreditgebern verpflichtet, bereits vorhandene Verpflichtungen mit dem Beamtendarlehen abzulösen.

Kredit für Beamte von der Direktbank

Neben dem Beamtendarlehen stehen den Beamten aber auch alle anderen Kredite zur Verfügung. Egal, ob es sich um einen Sofortkredit, einen Autokredit oder einen Onlinekredit handelt. Beamte bekommen Kredite bei allen Banken zu den besten Konditionen. Von daher sollten Beamte immer auf Angebote mit bonitätsabhängigen Zinsen greifen. Aufgrund ihrer Bonitätsbewertung sind die Zinsen dann in der Regel besonders niedrig, sodass die Kreditkosten gering sind.

Kredit für Beamte ohne Schufa als Alternative

Beamte, die die Absicht haben, demnächst ein Beamtendarlehen aufzunehmen, haben auch die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa zu beantragen, wenn sie einen Kleinkredit brauchen, der später nebenher laufen soll. Der Kredit ohne Schufa wird nicht an die Schufa gemeldet und kann von daher unbemerkt neben einem Beamtendarlehen laufen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass Beamte, wenn sie sich nicht zuschulden kommen lassen, viel mehr Möglichkeiten haben, einen Kredit zu günstigen Konditionen aufzunehmen, als andere Arbeitnehmer. Durch den Beamtenstatus wird die Kreditwürdigkeit automatisch positiv beeinflusst.

Nichtsdestotrotz sind auch Beamte nur Menschen wie andere auch. Gelegentlich kommt es natürlich auch bei Beamten vor, dass sie sich verschulden, weil sie über ihre Verhältnisse leben und es ihnen so leicht gemacht wird, Kredite aufzunehmen. Beamte können zwar nicht arbeitslos werden, aber zum Beispiel kann eine Trennung vom Partner dazu führen, dass eingegangene Verpflichtungen plötzlich nicht mehr erfüllt werden können.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredit für Lehrer

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Einen speziellen Kredit für Lehrer gibt es nicht, aber es gibt das sogenannte Beamtendarlehen, das sich auch an die Zielgruppe der verbeamteten Lehrer richtet. Darüber hinaus haben auch Lehrer die Möglichkeit, bei jeder Bank, die Kredite vergibt, einen Kredit zu beantragen, sodass es nicht schwer ist, den passenden Kredit für Lehrer zu finden.

Lehrer bekommen besonders gute Zinssätze

Das liegt vor allem daran, dass Beamte im öffentlichen Dienst zu einer Gruppe der Bevölkerung gehören, die bei den Banken sehr gern gesehene Kreditnehmer sind. Aufgrund des Beamtenstatus und der damit verbundenen Vorteile, wie eine nahezu unkündbare Anstellung, ein regelmäßiges, sicheres und gutes Einkommen sowie Pensionsansprüche, sind auch Lehrer gegenüber dem Otto-Normalverbraucher im Vorteil, wenn sie einen Kredit aufnehmen wollen, weil das Kreditausfallrisiko sehr gering ist. Deswegen bekommen Beamte Kredit zu besonders günstigen Konditionen, wie das Beamtendarlehen bestens zeigt.

Das Beamtendarlehen – ein Kredit für Lehrer

Aufgrund der besonderen Situation und der besonderen Kreditwürdigkeit haben einige Banken spezielle Beamtendarlehen im Portfolio. Das sind Kredite, die vom Betrag her das Zwanzigfache des monatlichen Nettoeinkommens eines Beamten betragen können, mit Laufzeiten von 12 bis 20 Jahren. Die Beamtendarlehen sind keine gewöhnlichen Ratenkredite. Sie kombinieren ein Darlehen mit einer Lebensversicherung. Während der Laufzeit des Darlehens werden aus diesem nur die Zinsen getilgt. Die Lebensversicherung wird bespart, sodass am Ende der Laufzeit der Lebensversicherung, das ist derselbe Zeitpunkt, zu dem auch das Darlehen abläuft, mit der Ablaufleistung aus der Lebensversicherung das Darlehen komplett getilgt wird. Mehr als einen Einkommensnachweis, aus dem der Beamtenstatus hervorgeht, muss als Sicherheit nicht gebracht werden.

Einzige Voraussetzung, die Lehrer mitbringen müssen, wenn sie ein Beamtendarlehen aufnehmen wollen, ist eine einwandfreie Schufa Auskunft. Mit dem Beamtendarlehen sind dann allerdings andere, bereits bestehende Kredite abzulösen. Ausgenommen sind lediglich Immobilienfinanzierungen.

Kredit für Lehrer ohne Schufa

Auch im Ausland sind die deutschen Beamten gern gesehene Kreditnehmer. Sie nutzen häufig die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen, da dieser sie, wenn sie dann ein Beamtendarlehen brauchen, nicht behindert. Der Kredit ohne Schufa ist nicht nur ein Kredit, bei dem im Rahmen der Bonitätsprüfung auf das Einholen der Schufa verzichtet wird, sondern auch ein Kredit, der nicht als laufender Kredit an die Schufa gemeldet wird. Beamte, die in naher Zukunft ein Beamtendarlehen aufnehmen, aber ihre Schufa sauber halten wollen, greifen auf den Kredit ohne Schufa zurück und haben dann einen Kredit, der nebenher laufen kann, weil von seiner Existenz niemand erfährt.

Fazit

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass Beamte, wenn sie sich nicht zuschulden kommen lassen, viel mehr Möglichkeiten haben, einen Kredit zu günstigen Konditionen zu bekommen, als andere Arbeitnehmer. Der sichere Status in unkündbarer Stellung zu sein, ist gerade, wenn es um die Kreditwürdigkeit geht, ein Pluspunkt, der den Beamten zugutekommt. Aber, auch Beamte sind nicht unfehlbar. Es gibt auch Beamte Lehrer, die mit Geld nicht umgehen können, viele Kredite aufnehmen und ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Beamtendarlehen ohne Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Beamte haben den Vorteil, dass sie grundsätzlich bei allen Banken und Kreditinstituten gern gesehene Kunden sind. Das liegt in der Tatsache begründet, dass Beamte ein sicheres Arbeitsverhältnis mit einem vergleichsweise hohen Einkommen haben.

Beamte bekommen spezielle Darlehen

Das ist genau die Sicherheit, auf die Banken großen Wert legen, wenn sie einen Kredit vergeben sollen. Ein Beamtendarlehen ohne Schufa gibt es allerdings von deutschen Banken nicht.

Auch bei den Beamten ist eine Grundvoraussetzung, die bei einer Kreditvergabe erfüllt werden muss, eine saubere Schufa. Wobei aber davon auszugehen ist, dass die Mehrzahl der Beamten, die einen Kredit aufnehmen will, diese Voraussetzung erfüllen kann.

Das Beamtendarlehen ohne Schufa aus dem Ausland

Schweizer Banken bieten deutschen Kunden den Kredit ohne Schufa an. Beamtendarlehen ohne Schufa ist hier die falsche Begrifflichkeit, weil es sich bei dem Kredit ohne Schufa um einen Kleinkredit über 3.500 Euro handelt. Von Darlehen spricht man erst, wenn es sich um Kredite handelt, die über 50.000 Euro liegen, die dann auch mit einer sehr langen Laufzeit verbunden sind. In Deutschland kennen wir das Beamtendarlehen aus der Werbung, dass es aber nicht gibt, ohne dass die Schufa eingeholt wird. Beamte bekommen aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung und ihres sicheren Einkommens spezielle Darlehen, die das 20- oder 30-fache ihres monatlichen Nettoeinkommens betragen können und Laufzeiten haben, die bei 12 Jahren beginnen.

Das Beamtendarlehen ist eine spezielle Darlehensform, die extra für die Zielgruppe Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst auf den Markt gebracht wurde. Es handelt sich hierbei um kein gewöhnliches Darlehen, sondern um eine Kombination aus einem Kredit und einer Lebensversicherung zu besonders attraktiven Konditionen. Der Beamte zahlt während der Laufzeit des Darlehens für das Darlehen nur die Zinsen. Gleichzeitig zahlt er monatlich einen festen Betrag in die Lebensversicherung ein. Das Darlehen und die Lebensversicherung sind zu gleicher Zeit fällig und mit der Ablaufleistung der Lebensversicherung wird das Darlehen dann am Ende komplett getilgt. Eventuell anfallende Überschüsse werden dem Versicherten ausgezahlt.

Mit diesen Darlehen können Beamte größere Anschaffungen vornehmen. Einzige Bedingung für die Vergabe ist eine einwandfreie Schufa und dass bereits vorhandenen Verpflichtungen mit dem Darlehen abgelöst werden müssen. Und jetzt kommt das sogenannte Beamtendarlehen ohne Schufa ins Spiel.

Kredit ohne Schufa – für Beamte

Der Kredit ohne Schufa ist für Beamte eine Möglichkeit, einen kleinen Kredit aufzunehmen, der unbemerkt neben einem Beamtendarlehen laufen kann. Für den Kredit ohne Schufa wird nämlich nicht nur keine Schufa eingeholt, sondern der Kredit wird auch nicht als laufender Kredit an die Schufa gemeldet. Auf das Beamtendarlehen ohne Schufa greifen Beamte gern zurück, wenn sie die Absicht haben ein Beamtendarlehen aufzunehmen, mit dem alle Verpflichtungen abgelöst werden müssen. Damit sind nur die Verpflichtungen gemeint, die über die Schufa erfasst sind.

Beamtendarlehen nicht ohne Risiko

Aber auch für Beamte, die zwar normalerweise ihren Arbeitsplatz nicht verlieren könne, besteht die Gefahr, dass sie sich überschulden. Das kann schnell passieren, wenn sie neben dem Beamtendarlehen auch noch ein Hypothekendarlehen bedienen müssen, weil sie ein

Haus oder eine Wohnung gekauft haben. Geht dann beispielsweise die Ehe in die Brüche und für Frau und Kinder muss plötzlich Unterhalt gezahlt werden, kann das auch bei Beamten dazu führen, dass sie ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können und in der Schuldenfalle sitzen. Allerdings ist das Risiko bei Beamten eben deutlich geringer als bei normalen Arbeitnehmern. Prinzipiell hat die Kreditwirtschaft mit den Beamten nur gute Erfahrungen gemacht.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst gibt es unter bestimmten Voraussetzungen zu den gleichen günstigen Konditionen, die auch für Beamte gelten. Auch wenn Angestellte im öffentlichen Dienst nicht wie die Beamten unkündbar sind, gehen die Banken davon aus, dass sie einen sehr sicheren Job haben. Oft ist die einzige Bedingung für ein Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst, dass sie bereits mindestens 3 Jahre dort beschäftigt sind.

So finden Sie das beste Angebot

Das Beamtendarlehen mit all seinen Vorteilen

Darlehen für Angestellte im öffentlichen Dienst gibt es in einer Größenordnung, die bis zum 20-fachen des monatlichen Nettoeinkommens betragen können zu Laufzeiten von 12 bis 20 Jahren. Parallel zu den Darlehen müssen auch die Angestellten im öffentlichen Dienst eine Lebensversicherung abschließen, die der kreditgebenden Bank als Sicherheit dient und später bei Fälligkeit zur Tilgung des Darlehens verwendet wird.

Das heißt, während der Laufzeit werden bei dem Darlehen nur die Zinsen getilgt. Die Darlehenssumme selbst bleibt konstant über die gesamte Laufzeit und wird dann mit der fälligen Versicherungssumme getilgt. Während der Darlehenslaufzeit bespart der Darlehensnehmer gleichzeitig die Lebensversicherung.

Doch auch bei diesen Darlehen ist Darlehen nicht gleich Darlehen, ein Kreditvergleich lohnt auch hier, denn die zu zahlenden Zinsen sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, ebenso wie die Konditionen deutlich voneinander abweichen können.

Angestellte im öffentlichen Dienst, die ein Beamtendarlehen aufnehmen, sind verpflichtet, alle bestehenden Kredite mit dem Darlehen abzulösen. Es wird nicht gewünscht, dass parallel zu dem Beamtendarlehen noch andere Verpflichtungen laufen. So will man auch die Beamten und die Angestellten im öffentlichen Dienst vor Überschuldung schützen.

Kredit ohne Schufa für Angestellte im öffentlichen Dienst

Angestellte im öffentlichen Dienst, die zu dem Beamtendarlehen noch einen kleinen Nebenkredit brauchen, können den Kredit ohne Schufa über eine Kreditvermittlung beantragen, denn auch bei den Schweizer Banken sind die Angestellten im öffentlichen Dienst gern gesehene Kreditnehmer.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Günstiger Kredit für Beamte

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Beamte sind in der besonderen Situation, dass sie einen sicheren Arbeitsplatz haben, den ihnen in der Regel keiner nehmen kann, deswegen sind sie bei den Banken beliebte Kreditnehmer, denen günstiger Kredit für Beamte angeboten wird.

Beamtendarlehen – günstiger Kredit für Beamte

Beamte haben die Qual der Wahl, wenn sie Kredit aufnehmen wollen. Bei allen Banken sind sie aufgrund ihres Beamtenstatus gern gesehene Kreditnehmer. Kaum eine Bank wird ihnen, sofern die Schufa in Ordnung ist, einen Kredit verwehren. Sie können ihre Kreditanfragen nahezu überall stellen und werden dabei kaum auf Ablehnung stoßen. Als besonderes Angebot gelten die sogenannten Beamtendarlehen. Das sind Darlehen, von denen Otto Normalverbraucher leider nur träumen kann, denn hier werden den Beamten hohe Kreditbeträge gewährt, für die sie nur ihre Verdienstabrechnung als Sicherheit beibringen müssen. Oft sind das Summen, die bis zum Zwanzigfachen des monatlichen Nettoeinkommens sein können. Die Laufzeiten der Beamtendarlehen sind dementsprechend lang. Es sind keine gewöhnlichen Ratenkredite. Beim Beamtendarlehen wird parallel zum Darlehensvertrag eine Lebensversicherung mit identischer Laufzeit abgeschlossen. Das Darlehen kommt zur Auszahlung, während der Laufzeit werden nur die Zinsen getilgt und parallel wird die Versicherung bespart. Am Ende der Laufzeit des Darlehens ist die Versicherung fällig, mit deren Auszahlungssumme dann das Darlehen getilgt wird.

Einziger Haken am Beamtendarlehen ist, dass der Beamte parallel keine anderen Konsumentenkredite laufen haben darf. Beamte, die keinen Wert auf ein Beamtendarlehen legen, weil ihr Kreditbedarf gering ist, bekommen aber bei allen Banken günstiger Kredit für Beamte.

Auch Beamte sollten einen Kreditvergleich machen

Wenn Beamte nicht ein spezielles Beamtendarlehen, sondern einen normalen Konsumentenkredit aufnehmen und dabei Geld sparen wollen, kommen auch sie nicht umhin einen Kreditvergleich im Internet anzustellen. Ist ihre Schufa in Ordnung, sind sie aber in dem Vorteil, dass ihnen der Kredit in der Regel problemlos gewährt wird.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Beamtendarlehen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Das Beamtendarlehen zeichnet sich durch seine besonderen Konditionen aus und ist nur einem bestimmten Personenkreis vorbehalten.

Dass Beamte in unserer Gesellschaft einen besonders guten Ruf genießen, ist bekannt. Sie sind Diener des Staates und haben damit auch einen besonderen Status. Dazu gehört neben dem kündigungssicheren Arbeitsplatz auch die Pension, auf die sie Anspruch erwerben und die Gunst der Banken und Kreditgeber, in der sie aufgrund ihrer Bonität stehen. Hat ein Beamter auch eine saubere Schufa, besitzt er automatisch beste Kreditwürdigkeit. Beamte sind gern gesehene Kreditnehmer. Speziell für die Beamten wurde das Darlehen entwickelt, mit dem die Beamten mehr als das Zwanzigfache ihres Nettoeinkommens als Kredit bekommen können. Es wird zur freien Verwendung vergeben und kann für Anschaffungen aller Art oder zur Ablösung von Krediten genutzt werden.

Vorteile von Beamtendarlehen

Die Kreditbeträge, die an Beamte herausgelegt werden, sind deutlich höher, als die Kredite, die andere Personengruppen bei gleichem Einkommen gewährt bekommen. Dazu kommt, dass die Konditionen deutlich günstiger sind, weil das Kreditausfallrisiko bei den Beamten als besonders klein angesehen wird. Das Beamtendarlehen rechnet sich also für die Beamten in mehrfacher Hinsicht. Neben diesen Vorteilen werden diese Darlehen außerdem mit besonders langen Laufzeiten gewährt, bieten die Absicherung der Familie im Todesfall und eine Überschussbeteiligung bei der an das Darlehen gekoppelten Lebensversicherung. Es besteht aus dem Darlehen einerseits, bei dem während der Laufzeit nur die Zinsen getilgt werden und einer Lebensversicherung andererseits, die während der Laufzeit des Darlehens bespart wird. Mit dem Geld aus der Lebensversicherung wird das Darlehen zum Fälligkeitszeitpunkt getilgt und die Überschüsse aus der Lebensversicherung werden ausgezahlt. Dass die Zinsen über die gesamte Laufzeit, die bis zu 20 Jahre betragen kann, garantiert sind, erklärt sich von selbst.

Bei einem Beamtendarlehen werden dem Darlehensnehmer Sondertilgungen oder die vollständige Ablösung zu jeder Zeit ermöglicht. Auf Wunsch kann die Absicherung bei Dienstunfähigkeit erfolgen. Dann werden bei Eintritt der Dienstunfähigkeit die Zinsen und die Tilgung vom Versicherer gezahlt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage