Kreditkarte und Kreditrahmen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Vonseiten der Kreditkartenunternehmen wird an den Kunden grundsätzlich eine Kreditkarte und Kreditrahmen, innerhalb dessen die Kreditkarte zum Bezahlen eingesetzt werden kann, vergeben.

Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen

Wird zum Beispiel ein Kreditrahmen von 7.000 Euro gewährt, hat der Kreditkarteninhaber die Möglichkeit innerhalb eines Monats 7.000 Euro zum Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen auszugeben. Mit der Kreditkartenabrechnung, die jeden Monat zu einem festen Zeitpunkt erfolgt, ist dann der in Anspruch genommene Betrag auszugleichen. Das erfolgt dann in der Regel durch Einzug vom Girokonto.

Jeder Kreditkarteninhaber sollte dementsprechend darauf achten, dass sein Girokonto entsprechend gedeckt ist. Allerdings gibt es auch sogenannte Revolving Kreditkarten, die etwas anders funktionieren.

Hier gibt es auch Kreditkarte und Kreditrahmen, aber der Saldo muss nicht komplett ausgeglichen werden, sondern das Kreditkartenunternehmen ermöglicht eine Teilzahlungsfunktion – einen Kredit auf den Kreditrahmen. Diese Art Kreditkarten verschaffen den Kunden zusätzliche Liquidität, die allerdings sehr teuer erkauft werden muss.

Kreditkarte und Kreditrahmen mit Teilzahlungsfunktion

Besitzer einer Kreditkarte mit Kreditrahmen und Teilzahlungsfunktion müssen für diesen Kredit, den die Kreditkartenherausgeber auf die Kreditkarte gewähren, hohe Zinsen von bis zu über 20 Prozent bezahlen. Dessen sind sich viele Karteninhaber nicht bewusst. Wer die Teilzahlungsfunktion der Kreditkarte nutzt, hat den teuersten Kredit, den man haben kann, und ist außerdem ständig in der Gefahr, dass er in die Kreditkarten-Schuldenfalle gerät. Bei einem angenommenen Kreditrahmen von zum Beispiel 7.000 Euro kann der Kartenbesitzer diesen Betrag voll oder teilweise nutzen und muss dann am Monatsende nur einen Mindestbetrag von 30 Euro oder 3 % des Saldos ausgleichen. Das heißt, wer 1.000 Euro in Anspruch nimmt, gleicht 30 Euro aus und auf die verbleibenden 970 Euro bekommt er Kredit, für den das Kartenunternehmen hohe Zinsen berechnet.

Im Folgemonat werden weitere 1.000 Euro genutzt, aber wieder nur der Mindestbetrag getilgt, für den Rest werden Zinsen berechnet, die zum Saldo addiert werden. Jeder, der ein bisschen rechnen kann, kann sich ausrechnen, wie lange das gut geht. Nach kurzer Zeit ist es so, dass der Mindestbetrag der Tilgung geringer ist, als die berechneten Zinsen, sodass es auf diese Art nicht zu schaffen ist, vom Saldo auch nur annähernd wieder runterzukommen, geschweige denn, den Saldo auszugleichen. Monat für Monat fallen dann hohe Zinsen an. So wird eine kostenlose Kreditkarte und Kreditrahmen ganz schnell zu einer teuren Angelegenheit, die mit kostenlos rein gar nichts mehr zu tun hat.

Verbraucherschützer warnen vor Revolving Kreditkarten

Das Modell der Revolvingkreditkarten kommt aus Amerika. Dort ist es schon lange ein probates Mittel, sich Liquidität zu verschaffen. Viele Kartenbesitzer merken aber erst, wenn es zu spät ist, auf was sie sich da eingelassen haben. Oft lässt sich der Saldo nur ausgleichen, wenn ein Ratenkredit aufgenommen wird, um die Schulden auf der Kreditkarte zu tilgen. Das bedeutet dann aber wiederum, dass in den Folgemonaten ein Kredit zu tilgen ist, für den kein realer Gegenwert existiert. Verbraucher, die den Überblick über ihre monatlichen Ausgaben behalten wollen, sollte die Teilzahlungsfunktion ihrer Kreditkarte nicht nutzen, sondern Kreditkarte und Kreditrahmen nur in der Form nutzen, dass der komplette Saldo am Monatsende ausgeglichen wird. Wer dennoch zusätzliche Liquidität braucht, kann seine EC-Karte zum Bezahlen nutzen und den Dispokredit in Anspruch nehmen, wenn das Konto nicht mehr gedeckt ist, denn der teuerste Dispo ist günstiger als der Kredit auf der Kreditkarte.

Es ist also bei Weitem nicht so, dass eine kostenlose Kreditkarte und Kreditrahmen mit Teilzahlungsfunktion für den Verbraucher von Vorteil ist. Was hier als kostenlos angepriesen und beworben wird, ist ein Kredit mit Wucherzinsen, den kein Kunde in der Form als Ratenkredit aufnehmen würde. Unser Tipp – lassen Sie die Finger von kostenlosen Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kreditkartenvergleich

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der zunehmende Handel über das Internet hat auch einen Run auf die Kreditkarten zur Folge, da die Kreditkarten bei vielen Online Shops das bevorzugte Zahlungsmittel sind.
Die Kreditkartenunternehmen rühren ihrerseits kräftig die Werbetrommel, um mit ihren Angeboten die Kunden an sich zu binden. Mit den Umsätzen über Kreditkarten, die oft in Form von Teilzahlung an die Unternehmen zurückgezahlt werden können, lässt sich durch die hohen Zinsen, die dafür anfallen viel Geld verdienen.

Bevor der Kunde wahllos einen Kreditkartenvertrag bei irgendeinem Unternehmen eingeht, ist es ratsam, einen Kreditkartenvergleich im Internet vorzunehmen, denn bei den Leistungen und den Kosten, die mit dem Einsatz der Kreditkarte verbunden sind, gibt es erhebliche Unterschiede. Doch worauf ist zu achten, wird sich manch Interessierter fragen.

Günstig ist es zum Beispiel, wenn die Kreditkarten ohne Gebühren für die Nutzung und auch ohne einen bestimmten Mindestumsatz zur Verfügung gestellt werden, wenn mit der Kreditkarte auch Bargeld kostenfrei im In- und Ausland abgehoben werden kann und wenn das Kreditkartenunternehmen dann auch noch eine Guthabenverzinsung auf dem Kreditkartenkonto anbietet. In Abhängigkeit von der Kundenbonität wird zusätzlich ein bestimmter Kreditrahmen gewährt, der mit einer Teilzahlungsfunktion genutzt werden kann. Dann bestimmt der Kunde den Betrag, der monatlich zurückzuzahlen ist, mindestens meist 30 Euro.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage