Kredit für Umschuldung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Als Umschuldung bezeichnet man die Tatsache, dass ein laufender oder mehrere laufende Kredite zusammengefasst und dadurch optimiert werden.

So schulden Sie klug um

Ein Kredit für Umschuldung kann bewirken, dass durch die Zusammenfassung bestehender Verpflichtungen Kreditkosten gespart werden, weil der neue Kredit kostengünstiger angeboten wird oder, dass die monatliche Belastung verringert wird, weil mit dem Kredit für Umschuldung die Laufzeit deutlich verlängert wird.

Grundsätzlich ist der Umschuldungskredit ein probates Mittel, zu versuchen die Verpflichtungen zu erfüllen, trotzdem sich bereits eine Überschuldung abzeichnet.

Mit einem Kredit für Umschuldung Kreditkosten sparen

Viele Verbraucher nehmen heute Kredite auf, wenn sie sich Konsumwünschen erfüllen. Dabei wird oft spontan gehandelt, ohne dass das Kreditangebot mit anderen verglichen wird und ohne dass man sich Zeit für einen umfangreichen Kreditvergleich nimmt. Verbraucher achten oft weniger darauf, wie teuer der Kredit ist, den sie aufnehmen, um ihren Konsumwunsch zu erfüllen und greifen deswegen auf vermeintlich günstige Kreditangebote zurück, die sich dann erst später als viel zu teuer entpuppen. Meistens bleibt es nicht bei einem Kredit, sondern mehrere Kredite werden zwar zeitversetzt, aber dennoch parallel aufgenommen. Erst bei genauerem Hinsehen stellen Verbraucher dann fest, dass es auch günstigere Angebote gibt, und ärgern sich, dass sie Kredite mit zu hohen Zinsen abgeschlossen haben.

Das lässt sich ändern, indem ein Kredit für Umschuldung aufgenommen wird. Es gibt einige Banken, die bieten direkt einen Umschuldungskredit an und darüber hinaus sogar den Service, dass sie für den Kreditnehmer alle Formalitäten, die im Zusammenhang mit der Umschuldung stehen, erledigen. In diesen Fällen bekommen die Kreditnehmer ihren Kredit nicht ausgezahlt, sondern die Bank verwendet das Geld, um die bestehenden Kredite damit abzulösen. Am Ende zahlt der Kreditnehmer nur noch eine Rate und das für einen Kredit zu günstigen Konditionen, mit dem unterm Strich Geld gespart werden kann. Außerdem ist es auch viel übersichtlicher, wenn nur eine Rate bezahlt werden muss.

Mit einer Umschuldung die monatliche Belastung verringern

Bei einer Umschuldung geht es nicht immer nur darum, dass Kreditkosten gespart werden. Manchen Verbrauchern, die sich mit ihren Krediten finanziell übernommen haben, ist es wichtig, dass sie bestehende Kredite zusammenfassen und bei dem Umschuldungskredit die Laufzeit so gestalten, dass die neue Rate deutlich niedriger ist, als die Summe der Raten, die bisher gezahlt werden musste. Auf diese Art kann abgewendet werden, dass Verpflichtungen nicht mehr bedient werden. So eine Umschuldung funktioniert aber meistens nur dann reibungslos, wenn die Kreditwürdigkeit noch nicht durch eine negative Schufa oder Arbeitslosigkeit belastet ist.

Kredit für Umschuldung für Verschuldete

Auch für Menschen, die sich bereits hoffnungslos verschuldet haben und ihre laufenden Verpflichtungen nicht mehr vereinbarungsgemäß bedienen, ist die Umschuldung oft ein rettender Strohhalm. Das Problem ist nur, dass die wenigsten Banken bereit sind, an Personen, die bereits erkennbar Zahlungsprobleme haben, noch einen Kredit zu vergeben. Warum sollen sie auch gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen. Wenn es bereits zur Kreditkündigung durch einen oder mehrere Gläubiger kam, vielleicht sogar der Gerichtsvollzieher schon ein und aus geht, ist es in der Regel für eine Umschuldung einfach zu spät.

In solchen Fällen kann es nur helfen, wenn der Kontakt mit den Kreditgebern gesucht wird und intern nach Lösungen gesucht wird. Manchmal sind die Kreditgeber bereit, die Raten zu stunden, oder den Vertrag so anzupassen, dass die Raten wieder bezahlbar werden. Wem das allein zu viel wird, der sollte sich an eine Schuldnerberatung wenden. In den Schuldnerberatungsstellen sitzen die Experten, die Verschuldete beim Schuldenabbau professionell unterstützen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredit für Schuldentilgung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Ein Kredit für Schuldentilgung sollte grundsätzlich die absolute Ausnahme sein. Denn in der Regel ist es unsinnig, Schulden zu machen, um Schulden zu tilgen. Es sei denn, die neuen Schulden sind billiger, als die alten Schulden oder die Belastung durch die monatliche Rate kann durch die Verlängerung der Laufzeit gesenkt werden.

So bekommt tilgt man seine Schulden

Den Umschuldungskredit als Kredit für die Schuldentilgung

Bei vielen Verbrauchern ist es heute üblich, ihre Konsumwünsche mithilfe von Ratenkrediten zu erfüllen. Nicht nur Autos, auch Fernseher, Elektronikartikel, Möbel und selbst Textilien werden heute auf Kredit gekauft. Oft sind das Spontankäufe, bei denen auf die Höhe der Zinsen und Gebühren für den Kredit nicht geachtet wurde. Nicht selten haben Verbraucher dann etliche Kreditverpflichtungen und keinen Überblick darüber, wie viel Geld monatlich allein für die Tilgung der Raten ausgegeben wird.

Wer dann mehr Übersicht möchte, kann durch einen Kredit für Schuldentilgung erreichen, dass sämtliche Verpflichtungen gebündelt werden und monatlich nur noch zu einem Termin eine Rate abgebucht wird. Ein sogenannter Umschuldungskredit wird von einigen Banken sogar direkt beworben. Das lohnt sich aber nur, wenn die Kreditkosten geringer oder die Raten niedriger werden. Häufig wird der Umschuldungskredit von Personen nachgefragt, bei denen das Kind ohnehin schon in den Brunnen gefallen ist, weil sie sich hoffnungslos verschuldet haben. Mit negativer Schufa oder arbeitslos haben Verbraucher kaum eine Chance, dass die Bank einer Umschuldung zustimmt.

Wer seine Raten nicht mehr zahlen kann, sollte dann Kontakt mit den jeweiligen Gläubigern aufnehmen und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Ist das alles bereits über den Kopf gewachsen, kann auch der Gang in die Schuldnerberatung die richtige Lösung für das Problem sein. Ein neuer Kredit ist es jedenfalls meist nur bedingt. Gerade in angespannten finanziellen Verhältnissen ist der Umschuldungskredit nur eine Lösung die für den Moment akzeptabel ist. Langfristig muss an dem Problem Verschuldung gearbeitet werden. Dabei kann eine kostenlose Schuldnerberatung Hilfe und Unterstützung bieten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Dispositionskredit ausgleichen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der Dispositionskredit ist eine feine Sache, er macht flexibel und mit den monatlichen Gehaltseingängen kann man den Dispositionskredit ausgleichen. Aber leider reicht bei vielen Verbrauchern, die den Dispo ständig nutzen, das Gehalt bei weitem nicht mehr aus, um den Dispo auszugleichen.

So füllen Sie Ihren Dispo wieder auf

Das Problem ist, dass Dispositionskredite in der Regel in der Höhe etwa zwei oder drei Monatsgehältern entsprechen. Wer den Dispo häufig nutzt, schafft den Ausgleich nur mit eiserner Disziplin. Das kostet natürlich Zinsen. Mit den Dispositionskrediten verdienen die Banken richtig gut Geld.

Seit über einem Jahr liegt der Leitzins bei 1 %, die Zinsen für den Dispo betrage im Durchschnitt aber mehr als 11 %. Das heißt, die Banken leihen sich das Geld von der Zentralbank für 1 % Zinsen und verleihen es an die Verbraucher für 11 %.

 

Den Dispositionskredit ausgleichen und Alternativen nutzen

Verbraucher, die auf die finanzielle Flexibilität nicht verzichten möchten, denen die Kosten für die Zinsen beim Dispositionskredit aber zu hoch sind, sollten nach Alternativen suchen. Zuerst muss man allerdings den teuren Dispositionskredit ausgleichen. Dafür eignet sich, sofern keine Ersparnisse vorhanden sind, ein ganz normaler Ratenkredit, mit einer festen Laufzeit und festen Raten, der am Tag X erledigt ist. Nach dem Ausgleich sollte der Dispo dann aber auch gekündigt werden.

Eine moderne Alternative zum Dispositionskredit ist der Abrufkredit. Das ist eine Art Rahmenkredit, der unabhängig von der Kontoführung bei entsprechender Bonität über Kreditsummen bis 25.000 Euro genehmigt wird. Der Kredit ist zeitlich unbefristet und kann nach Belieben genutzt werden. Beim Abrufkredit ist die monatliche Mindesttilgung in der Regel auf maximal 50 Euro beschränkt, nach oben sind dem Kunden natürlich keine Grenzen gesetzt. Günstige Abrufkredite gibt es für unter 8 Prozent Zinsen, da lassen sich im Verhältnis zum Dispo doch Kosten sparen. Der Abrufkredit stellt somit ein Zwischending zwischen Dispositionskredit und Ratenkredit dar, ist aber deutlich billiger bei Inanspruchnahme.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Umschuldung mit Schufaeintrag

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer die Absicht hat eine Umschuldung vorzunehmen, bekommt ein Problem, wenn die Umschuldung mit Schufaeintrag erfolgen soll. Die meisten Banken sind nicht bereit, Kredite umzuschulden, wenn der Kreditantragsteller bereits einen negativen Schufaeintrag hat.

Ist es möglich mit Schufaeintrag eine Umschuldung vorzunehmen?

Wird die Umschuldung notwendig, weil der Schuldner seinen laufenden Verpflichtungen in der bisherigen Höhe nicht mehr nachkommen kann, sollte dennoch alles versucht werden, um eine akzeptable Lösung zu finden, damit es nicht zur Kündigung der Kredite kommt. In solchen Fällen ist es am besten, wenn der Kreditnehmer sich an die Bank wendet, die auch der Kreditgeber ist.

Als Kreditgeber und Gläubiger sind Banken oft bereit, eine Umschuldung mit Schufaeintrag vorzunehmen, um zu gewährleisten, dass die Rückzahlung der Schulden doch noch erfolgen kann. Gerade wenn sich die finanzielle Situation zuungunsten eines Kreditnehmers verändert hat, weil er zum Beispiel seinen Arbeitsplatz verloren hat oder eine Trennung erfolgt ist, kann eine Umschuldung wesentlich dazu beitragen, dass zum Beispiel durch eine längere Laufzeit die monatliche Belastung kleiner und damit bezahlbar wird. Es besteht in solchen Fällen nicht nur das Interesse des Kreditnehmers, sondern auch das der kreditgebenden Bank, weil die nicht möchte, dass das Geschäft notleidend wird.

Wird eine einvernehmliche Lösung gefunden, ist der Kreditnehmer möglicherweise zukünftig in der Lage, die Raten aus dem Kreditvertrag in der jetzt vereinbarten Höhe zu bezahlen.

Umschuldung mit Schufaeintrag bei einer Fremdbank

Wenn ein Kreditnehmer hingegen seine bestehenden Kredite zusammenfassen möchte und dafür einen neuen Kredit bei einer Fremdbank beantragt, dann sollte er eine einwandfreie Schufa Auskunft haben. Mit Schufaeintrag wird er kaum eine Bank finden, die bereit ist, dieses Risiko einzugehen und die bisherigen Kredite durch einen neuen Kredit abzulösen. Eine Umschuldung mit Schufaeintrag bei einer Fremdbank wird kaum möglich sein, wenn der Kunde nicht in der Lage ist, andere Sicherheiten zum Beispiel in Form eines solventen Bürgen zu stellen.

Ist eine Umschuldung in jedem Fall sinnvoll

Oft wird eine Umschuldung als Allheilmittel angesehen. Jemand der seine Verpflichtungen nicht mehr überschaut und aufgrund einer veränderten finanziellen Lage nicht mehr alle Raten bezahlen kann, glaubt schnell, dass eine Zusammenfassung der Kredite in einem Kredit mit längerer Laufzeit die perfekte Lösung ist. Das kann so sein, ist aber nicht zwangsläufig so. Bevor eine Umschuldung angestrebt wird, ist es wichtig, dass man sich einen Überblick verschafft, indem man eine eigene Haushaltsrechnung anstellt.

Dabei werden die Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt. Wenn man dann sieht, dass die monatlichen Einnahmen geringer sind als die Ausgaben, kann man nach Lösungen suchen. Wer dann Kredite zusammenfassen möchte, um zu erreichen, dass die neue Rate deutlich kleiner wird, als die Summe der bisherigen Rate ist zwar auf dem richtigen Weg, aber das funktioniert nur dann, wenn die kleinere Rate auch wirklich gezahlt werden kann.

Es gibt jedoch viele Kreditnehmer, die haben sich einfach übernommen. Eine Umschuldung mit Schufaeintrag bringt nur viel Aufwand und ist selbst dann, wenn sie gelingt, nicht die perfekte Lösung, weil letzten Endes die monatliche Belastung einfach zu hoch ist.

Wer hier eine Lösung sucht, sollte seine monatlichen Ausgaben genauer unter die Lupe nehmen. Oft wird Geld für Dinge ausgegeben, die verzichtbar sind. Zum Beispiel lassen sich überflüssige Zeitungsabos kündigen, bestehende Versicherung ruhend stellen, Strom- und Telefonanbieter wechseln und Ähnliches, sodass aus diesem Potenzial geschöpft wird, um die Raten in Zukunft bezahlen zu können.

Wer hierbei nicht allein zurechtkommt oder überfordert ist, sollte sich professionelle Hilfe in einer Schuldnerberatung suchen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Privatkredit Umschuldung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Privatkredit Umschuldung ist für viele Kreditnehmer eine interessante Option, wenn sie laufende Kredite haben, die sie zu teuren Zinsen aufgenommen hatten. Sind die Zinsen am Markt gesunken, kann es sinnvoll sein, teure Kredite durch günstige Kredite abzulösen.

Wie kann man einen Privatkredit umschulden?

Aber auch das Zusammenfassen mehrerer verschiedener Kreditverpflichtungen bei unterschiedlichen Gläubigern kann mit einer Kreditumschuldung realisiert werden. Immer vorausgesetzt natürlich, dass die Bonität der Kreditnehmer gegeben ist.

Verfahrensweise Privatkredit Umschuldung

Bevor nach einem günstigen Kredit Ausschau gehalten wird, sollte bei den Kreditgebern der offene Saldo aus den bestehenden Kreditverpflichtungen erfragt werden.

In der Addition ergeben diese dann den neuen Kreditbetrag, der bei einer Bank, die günstig Kredite anbietet, angefragt werden muss. Es gibt einige Banken, die bieten direkt Umschuldungskredite an und übernehmen es außerdem für den Kreditnehmer, seine alten Verpflichtungen mit dem neuen Kredit abzulösen. In diesen Fällen bekommt der Kreditnehmer kein Geld zu sehen. Der Kredit wird nicht ausgezahlt, sondern sofort für die Ablösung der bestehenden Kredite verwendet. Diese Art der Umschuldung kann auch sinnvoll sein, wenn es nur darum geht, die monatliche Belastung zu verringern.

Privatkredit Umschuldung bei Überschuldung

Bei Überschuldung der Kreditnehmer und bereits erfolgten Kreditkündigungen ist es nicht so einfach, eine Umschuldung abzuwickeln. In manchen Fällen erklären sich die Kreditgeber allerdings auch in ihrem eigenen Interesse bereit, einen vorhandenen Kredit durch eine Laufzeitverlängerung umzuschulden, wenn damit erreicht werden kann, dass der Kreditnehmer wieder in der Lage ist, seine Ratenverpflichtungen zu erfüllen.

Die Umschuldung bei aussichtslosen Fällen

Oft werben unseriöse Kreditvermittler mit Angeboten für eine Umschuldung und versprechen dabei das Blaue vom Himmel. Wer bereits überschuldet ist, wem Kredite schon gekündigt wurden und wer dann auch noch keine Arbeit hat oder Hartz 4 Leistungen bekommt, der hat keine Chance, dass irgendeine Bank in eine Umschuldung einwilligt. Hier ist der Weg in die Schuldnerberatung die beste Lösung.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredit für Umschuldung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wenn Kreditnehmern die Raten aus bestehenden Verpflichtungen über den Kopf wachsen oder sie den Überblick über all ihre laufenden Verpflichtungen verloren haben, dann kann ein Kredit für Umschuldung die perfekte Lösung sein. Darüber hinaus können Kreditnehmer, die ihre Kredite in zinsstarken Zeiten aufgenommen haben, durch einen Kredit für Umschuldung richtig viel Geld sparen, wenn sie die bestehenden teuren Kredite ablösen und in einem neuen günstigen Kredit zusammenfassen.

So kann man einen Kredit umschulden

Wie ist bei einer geplanten Umschuldung vorzugehen

Um zu wissen, wie hoch die bestehenden Verpflichtungen sind, muss bei den bisherigen Kreditgebern die Ablösesumme erfragt werden. Alle Ablösesummen in der Addition ergeben den neuen Kreditbetrag. Wer auch einen laufenden Dispositionskredit hat, der sich im Minus befindet, sollte daran denken, auch den Dispo mithilfe eines neuen Kredites auszugleichen.

Mit diesem Betrag im Hinterkopf geht es daran, sich über die aktuellen Kreditangebote zu informieren. Welche Bank bietet die besten Konditionen und wo bekomme ich den Umschuldungskredit nach meinen individuellen Bedürfnissen. Einige wenige Banken bieten ihren Kunden spezielle Umschuldungskredite an und übernehmen es als Service für den Kunden, mit dem neuen Kredit die bestehenden Verpflichtungen abzulösen – meistens ist das ohne Mehrkosten für den Kreditnehmer. Der hat bei einem Kredit für Umschuldung, bei dem die Bank alle Formalitäten übernimmt, die im Zusammenhang mit der Ablösung der bestehenden Verpflichtungen erledigt sind, keinen zusätzlichen Aufwand.

Über den Kreditvergleich die besten Angebote finden

Damit die Umschuldung problemlos über die Bühne gehen kann, ist die Grundvoraussetzung für einen Umschuldungskredit, dass vonseiten der Kreditnehmer die entsprechende Bonität mitgebracht wird. Ein Kredit für Umschuldung wird nur dann genehmigt, wenn der Kunde sich die neue Rate auch leisten kann und in der Vergangenheit alle Verpflichtungen pünktlich erfüllt hat.

Wer den Kreditvergleich nutzt, hat es relativ einfach die Angebote der Banken miteinander zu vergleichen. Entsprechende Portale machen es möglich, dass man sich einen Überblick über die besten Anbieter verschaffen kann, ohne dass man dabei die Webseiten der einzelnen Banken durchforsten muss. Bei Kreditangeboten mit bonitätsabhängigen Zinsen muss sich der Kunde vorab ein persönliches Angebot erstellen lassen, um zu erfahren, wie hoch der Zins wirklich ist. Die Laufzeit des neuen Kredites sollte so gewählt werden, dass die monatliche Belastung entweder gleich bleibt oder sogar geringer wird, wenn sie aktuell zu hoch war. Einige Banken bieten Ratenkredite mit Laufzeiten von bis zu 120 Monaten an, sodass im Prinzip jeder, der einen Kredit für Umschuldung aufnehmen möchte, ein attraktives und vor allem passendes Angebot finden kann.

Wenn die Bonität nicht gegeben ist

Im vorhergehenden Text wurde der Ablauf einer Umschuldung beschrieben, die rein aus organisatorischen oder finanziellen Beweggründen in die Wege geleitet wird, bei der aber der Kreditnehmer entsprechend kreditwürdig ist. Etwas schwieriger und manchmal sogar unmöglich wird es mit dem Kredit für Umschuldung, wenn der Kreditnehmer bereits total

überschuldet ist, die Raten aus laufenden Verpflichtungen bereits nicht mehr bezahlt hat und Kredite womöglich bereits gekündigt wurden. In solchen Fällen, wenn auch die Schufa bereits negativ ist oder der Kreditnehmer kein festes Einkommen mehr nachweisen kann, wird es mit einer geplanten Umschuldung nicht so einfach. Hier sollte man auch nicht blind auf die Versprechen dubioser Kreditvermittler vertrauen. In der Regel finden sich keine Banken, die Ver- bzw. Überschuldeten noch einen Kredit gewährt.

Gibt es laufende Probleme mit der Ratenzahlung, kann es in solchen Fällen durchaus hilfreich sein, wenn man als Kreditnehmer Kontakt mit der Bank aufnimmt und gemeinsam versucht, eine Lösung zu finden. Viele Banken erklären sich – natürlich auch im eigenen Interesse – bereit, einen bestehenden Kredit zu stunden oder die Laufzeit eines Kredites zu verlängern, um die Belastung durch die monatliche Rate zu verringern.

Letzter Ausweg ist der Weg in die Schuldnerberatung. Auch hier bekommen überschuldete Menschen Hilfe und Unterstützung vom Experten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Umschuldung mit negativer Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Eine Umschuldung mit negativer Schufa wird kaum möglich sein, weil kaum eine Bank an Kreditantragsteller mit negativer Schufa einen Kredit vergibt.

So bekommt man auch bei negativer Schufa eine Umschuldung

Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel

Natürlich kann so eine Aussage nicht grundsätzlich gefällt werden, denn hin uns wieder gibt es Banken, die eine Umschuldung trotz negativer Schufa vornehmen. Das sind dann mit Sicherheit Einzelfallentscheidungen, für die es Gründe gibt. An zwei Beispielen lässt sich das am besten darstellen.

Kunde A hat eine laufende Immobilienfinanzierung, bei der die Zinsbindung ausläuft, und will eine Umschuldung mit negativer Schufa bei seinem bisherigen Kreditgeber vornehmen. Dort hat er in den vergangenen zehn Jahren die Raten für das Haus immer pünktlich bezahlt. Der Schufa Eintrag resultiert aus einer strittigen Mobilfunkrechnung. Ganz klar, die Hausbank wird die Umschuldung aufgrund der guten Erfahrung mit dem Kunden machen.

Kunde B hat vier laufende Kreditverpflichtungen und möchte diese ablösen und zusammen mit dem Saldo aus dem Dispo in einen neuen Kredit zusammenfassen. Einer der Kredite wurde bereits gekündigt, weil der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist. Egal, wo der Kunde anfragt, es wird kaum eine Bank geben, die der Umschuldung mit negativer Schufa zustimmt.

Wann eine Umschuldung überhaupt sinnvoll ist

Wie bereits beschrieben ist die Umschuldung bei Baufinanzierungen etwas ganz Normales. Aber auch bei normalen Konsumentenkrediten und beim Dispositionskredit kann die Umschuldung helfen, die Kosten für den Kredit zu senken, die Rate zu minimieren und aus dem tiefen Saldo beim Dispo rauszukommen. Dabei muss der Kunde abwägen, ob es klug ist, bestehende Kredite zusammenzufassen und die Laufzeit noch einmal zu verlängern, um kleinere Raten zu haben.

Das kann immer dann der Fall sein, wenn sich die finanzielle Situation zuungunsten des Kreditnehmers verändert hat. Ehe Raten nicht mehr gezahlt werden können, ist es, auch wenn die Kreditkosten steigen, besser, die Laufzeit zu verlängern. Eine Umschuldung des Dispos in einen normalen Ratenkredit ist rein rechnerisch fast immer günstiger, weil die Zinsen für den Dispositionskredit deutlich höher sind. Das macht aber nur wirklich Sinn, wenn der Dispo danach nicht mehr genutzt wird.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage