Kredit für Hausfrau

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredite werden zwar von allen Banken beworben, aber nicht jede Gruppe von Menschen sollte sich angesprochen fühlen. So ist zum Beispiel ein Kredit für Hausfrauen kaum möglich, weil Hausfrauen kein regelmäßiges Einkommen nachweisen können.

So einfach bekommt man einen Hausfrauenkredit

Deswegen wird es immer erforderlich sein, dass bei einem Kredit für Hausfrau der Ehepartner mit in den Vertrag geht, wenn dieser ein gutes Einkommen erzielt. Stellen Hausfrauen ohne Einkommen allein eine Kreditanfrage, müssen sie damit rechnen, dass die Bank den Antrag ablehnt oder eben den Vorschlag unterbreitet, dass der Ehepartner die Bürgschaft übernimmt.

Der Begriff an sich rührt aus den frühen Sechziger Jahren, als es üblich war, dass in einer Ehe die Frau an sich die Hausfrau ist und sich um Haushalt und Kinder kümmert. Hausfrauen haben kein eigenes Einkommen und wenn dann nur ein ganz geringes aus einer Nebenbeschäftigung.

Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Eine Hausfrau, die geerbt hat und vom Erbe und den Zinsen daraus lebt, aber eine reiche Hausfrau würde ja kaum einen Kredit für Hausfrau beantragen, sodass diese Situation vernachlässigt werden kann.

Kein Kredit für Hausfrau ohne Bürgschaft

Geht man jetzt theoretisch davon aus, dass die Hausfrau verheiratet ist und in geordneten finanziellen Verhältnissen lebt, sodass das Einkommen des Ehemannes reicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und einen Kredit zu bedienen, wird es kein Problem sein, dass die Hausfrau als erster Antragsteller im Kreditvertrag steht. Der Ehemann kann dann als Mitantragsteller oder Bürge auftreten und mit seinem Einkommen der Bank die Sicherheit stellen, die benötigt wird, sodass der Kredit für Hausfrau bewilligt wird.

Natürlich ist es auch möglich, dass die Hausfrau unabhängig von ihrem Ehemann einen kleinen Kredit aufnimmt, um sich einen persönlichen Wunsch zu erfüllen. Dann sollte sie sich andere Bürgen aus der Verwandtschaft wie zum Beispiel die Eltern suchen. Wenn ein Elternteil den Kreditvertrag mit unterschreibt, wird die Hausfrau einen Kredit bekommen, ohne dass der Ehemann etwas damit zu tun hat. Manchmal braucht man das, um gewissermaßen seine Unabhängigkeit zu beweisen.

Es gibt nicht mehr viele Hausfrauen

Heute sind in Deutschland die meisten Frauen so emanzipiert, dass sie, wenn sie nicht voll berufstätig sind, zumindest in Teilzeit arbeiten und mit ihrem Einkommen auch allein zumindest einen kleinen Kredit bekommen können. Viele Kredite werden direkt im Handel angeboten und auch im Versandhandel ist es heute üblich, Waren zu bestellen und diese in Raten zu bezahlen. Wenn man beim Versandhandel Kunde ist, bekommt man – vorausgesetzt die Schufa ist in Ordnung – Kredit, ohne dass ein Einkommen nachgewiesen werden muss. Aber gerade im Versandhandel sollte man aufpassen, denn die Kredite haben eher schlechte Konditionen, weil sie von den Zinsen her ziemlich teuer sind. Aber zumindest hat auch die Hausfrau hier eine gute Chance einen Kredit zu bekommen, wenn es auch kein Bargeld, sondern ein Warenkredit ist.

Trotzdem sollte sich jede Hausfrau, die kein oder nur ein geringes Einkommen hat, genau überlegen, ob es sinnvoll ist, einen Kredit aufzunehmen und ob die Raten auch wirklich regelmäßig gezahlt werden können.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage