Finanzierung für Hauskauf

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Über einen herkömmlichen Ratenkredit lässt sich die Finanzierung für den Kauf eines Hauses normalerweise nicht abwickeln. Es sein denn, der Kunde verfügt über Eigenkapital in entsprechender Größenordnung.

So finanzieren Sie richtig

Die meisten Menschen, die ein Haus bauen oder kaufen wollen, benötigen aber für den Hauskauf ein Hypothekendarlehen zu ganz speziellen Konditionen. Hier beginnen die Darlehenssummen erst ab 50.000 Euro. Die Konditionen sind günstiger als bei einem Ratenkredit und die Laufzeiten entsprechend länger, damit die monatliche Belastung überhaupt bezahlbar ist.

Der richtigen Finanzierung für den Kauf eines Hauses kommt eine überaus große Bedeutung zu. Der Traum von den eigenen vier Wänden kann schnell wieder platzen, wenn die Finanzierung nicht steht oder von vornherein nicht richtig geplant war. So mancher Traum vom Eigenheim ist schon nach einigen Jahren wieder ausgeträumt, weil die Finanzierung nicht richtig durchdacht war. Das kann einerseits daran liegen, dass die Raten für das Darlehen viel zu hoch kalkuliert waren und die realen Kosten dann plötzlich das Budget übersteigen. Andererseits ist es aber auch möglich, dass eine falsche Zinsbindung gewählt wurde oder sich die Einkommensverhältnisse durch Trennung oder Arbeitslosigkeit gravierend ändern, sodass die ursprüngliche Planung der Finanzierung für den Hauskauf sich einfach nicht mehr rechnet.

Fehler bei der Finanzierung Hauskauf vermeiden

Die meisten Menschen, die ein Haus finanzieren, nutzen ein Annuitätendarlehen. Durch die gleichbleibende Tilgung von ein oder zwei Prozent reduziert sich die Darlehenssumme laufend und die monatliche Belastung sinkt. Allerdings hat das Annuitätendarlehen den Nachteil, dass die Banken mit der Laufzeit der Zinsbindung auch die Höhe der Zinsen anheben. Wird ein Annuitätendarlehen zu Zeiten niedriger Zinsen abgeschlossen, sollte eine möglichst lange Zinsbindung gewählt werden, um danach nicht eine böse Überraschung erleben zu müssen, wenn es um die Anschlussfinanzierung geht.

Je länger die Zinsbindung gewählt wird, desto höher ist der Zinsaufschlag, aber es lässt sich entsprechend kalkulieren. Wer eine kurze Zinsbindung wählt, um von niedrigeren Zinsen zu profitieren, kann sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn die Anschlussfinanzierung dann zu deutlich höheren Zinsen abgeschlossen werden muss, weil die Zinsen am Markt gestiegen sind.

Die Finanzierung für Hauskauf über die Bausparkasse

Ein anderer beziehungsweise ergänzender Weg ist der von manchen belächelte Bausparvertrag. Bei dieser Variante der Finanzierung für Hauskauf wird bei einer Bausparkasse ein Bausparvertrag abgeschlossen, der dann erst einmal so lange angespart wird, bis er zuteilungsreif ist. Bereits bei Abschluss des Bausparvertrages sichert sich der Kunde günstige Zinsen für das Bauspardarlehen. Da bei einem Bauspardarlehen die Tilgung ziemlich hoch ist, reicht es in der Regel nicht, die Finanzierung für Hauskauf allein über ein Bauspardarlehen abzuwickeln, die meisten Bausparer müssen zusätzlich dann auch noch ein Hypothekendarlehen aufnehmen.

Wenn die Finanzierung für Hauskauf geplant wird, sollte man wissen, dass man sich für eine lange Zeit – bei vielen Häuslebauern sind es 30 Jahre – bindet, dementsprechend finanziell abgesichert sollte das Vorhaben sein. Ein Hypothekendarlehen wird in der Regel über einen Eintrag im Grundbuch abgesichert. Damit hat die Bank immer das Recht, das Haus zu verwerten, wenn der Darlehensnehmer seine Raten für das Haus nicht bezahlen kann. Jährlich passiert es vielen Menschen, dass ihr Eigentum in die Versteigerung geht, weil man sich einfach finanziell übernommen hat. Besonders hoch ist das Risiko, wenn die Finanzierung für Hauskauf ohne Eigenkapital erfolgt.

Ein No Go ist der Hauskauf ohne Eigenkapital

Aufgrund der Nachfrage gibt es auch Anbieter, die eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital abwickeln. Das ist ein sehr risikoreiches Unterfangen und nicht empfehlenswert. Nach wie vor gilt bei Baufinanzierungen die Regel, dass Eigenkapital am besten in Höhe von 30 Prozent, eingebracht werden sollte. Wer nicht genügend Eigenkapital hat, sollte mit dem Hauskauf noch warten.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

* Warum nicht etwas mehr Geld auf Ihrem Konto für Ihre Extrawünsche oder als finanziellen Puffer.

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.