Gibt es den Kredit für Arbeitslose wirklich?

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kreditversprechen aus dem Internet

Immer häufiger sind in letzter Zeit Kreditangebote für Arbeitslose im Internet zu finden. Da viele Menschen sich trotz ihrer Arbeitslosigkeit Träume und Wünsche erfüllen wollen, wird diesen Kreditversprechen natürlich gern Glauben geschenkt.

Bekommt man als Arbeitsloser ein Darlehen?

Die Kreditvergabe an Arbeitslose ist jedoch sehr schwierig, denn die wichtigste Voraussetzung für die Vergabe von Konsumentenkrediten ist regelmäßiges Arbeitseinkommen aus einer nichtselbstständigen Beschäftigung. Somit erhalten Menschen nur dann den gewünschten Kredit, wenn sie ein Einkommen anhand von Lohnbescheinigungen nachweisen können.

Die Bonitätsprüfung der Banken

Der wichtigste Bereich der Bonitätsprüfung, die von den Banken standardmäßig bei jedem Kreditantrag durchgeführt wird, ist die Aufstellung einer Haushaltsrechnung. Dabei werden die regelmäßig und nachhaltig erzielbaren Einkommen den monatlichen Ausgaben gegenübergestellt. Da Arbeitslosengeld jedoch nur befristet gezahlt wird (je nach Alter beträgt die Bezugsdauer 12-24 Monate), kann dieses Einkommen von den Banken nicht anerkannt werden. Somit verfügt der Antragsteller in den Augen der Bank über kein verwertbares Einkommen, so dass die Kreditvergabe nicht möglich ist.

Die Alternativen für Arbeitslose

Grundsätzlich besteht für Arbeitslose keine Möglichkeit, einen Kredit zu bekommen. Selbst Anbieter, die den Kredit ohne Schufa bieten, fordern von ihren Antragstellern ein regelmäßiges Arbeitseinkommen. Sogar die bis vor einigen Jahren mögliche Stellung eines Bürgen wird heute vielfach nicht mehr akzeptiert, denn der Kreditnehmer muss selbst in der Lage sein, die Kreditraten zu tragen. Einzige Alternative ist hier, dass ein Mitkreditnehmer gefunden wird, der über ein ausreichend hohes Einkommen verfügt. Dies können beispielsweise die Eltern, Geschwister oder Lebenspartner sein. Das Einkommen des Mitkreditnehmers muss dabei ausreichend hoch sein, um die eigenen Lebenshaltungskosten sowie die Kreditkosten tragen zu können. Schließlich wird sich die Bank direkt an den Mitkreditnehmer wenden, sollte der eigentliche Kreditnehmer zum Beispiel durch den Bezug von Arbeitslosengeld II nicht mehr in der Lage sein, die Kreditraten tragen zu können.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage