Kredit ohne Arbeit

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer unerwartet seine Arbeit verliert, ist nicht nur einfach arbeitslos, sondern muss in der Regel auch deutliche Einkommensverluste hinnehmen. Zur Überbrückung finanzieller Engpässe könnte es sich anbieten, einen Kredit aufzunehmen. Leider gibt es dabei das Problem, dass Banken einen Kredit ohne Arbeit normalerweise nicht vergeben. Nur wenn ein Arbeitsloser andere Sicherheiten stellen kann, wird es gelingen, einen Kredit ohne Arbeit zu bekommen.

Wie bekommt man einen Kredit ohne Arbeit?

Es ist schwer, Kredit ohne Arbeit zu bekommen

Banken setzen, wenn sie einen Kredit vergeben voraus, dass der Kreditnehmer eine Festanstellung mit regelmäßigem Einkommen nachweisen kann und eine saubere Schufa Auskunft hat. Bei Arbeitslosigkeit hat sich nicht nur einfach das Einkommen reduziert, sondern das Arbeitslosengeld als solches wird von den Banken nicht als pfändbares Einkommen gewertet, sodass es in die Haushaltsrechnung gar nicht erst einfließt. Deswegen kommt es immer wieder vor, dass Kreditanfragen von Arbeitslosen selbst bei relativ hohem Arbeitslosengeld abgelehnt werden.

Was Arbeitslose tun können, wenn sie Kredit brauchen

Natürlich ist nicht völlig ausgeschlossen, dass Arbeitslose einen Kredit bekommen. Relativ einfach ist es, wenn der Kreditantrag von vornherein zusammen mit einem geeigneten Bürgen gestellt wird, der alle Voraussetzungen mitbringt, um selbst Kredit zu bekommen. Mit anderen Worten, der Bürge sollte eine einwandfreie Schufa Auskunft haben und ein regelmäßiges Einkommen aus einer Festanstellung nachweisen können, das ausreicht, um im Zweifel die Raten für den Kreditnehmer zu bezahlen. Wer in der Verwandtschaft oder unter den Freunden jemanden findet, der bereit ist, eine Bürgschaft einzugehen, kann einen Kreditantrag stellen und davon ausgehen, dass er Kredit ohne Arbeit bekommen wird, weil die Bank andere Sicherheiten gestellt bekommt.

Probleme mit der Bürgschaft

Manchmal ist es nicht so einfach, jemand zu überzeugen eine Bürgschaft zu übernehmen. Eine Bürgschaftserklärung zu unterschreiben ist nicht einfach nur ein formaler Akt. Da hängt für den Bürgen weit mehr dran. Wer eine Bürgschaft übernimmt, geht eine sogenannte Eventualverpflichtung ein, die die eigene Kreditwürdigkeit beeinträchtigt. Das merken Bürgen spätestens dann, wenn sie selbst einen Kredit aufnehmen wollen. Der Kredit, bei dem sie bürgen, ist an die Schufa gemeldet worden und die daraus resultierenden Raten, werden wie eine eigene Verpflichtung betrachtet, was im Endeffekt dazu führen kann, dass nun der Bürge selbst keinen Kredit bekommt, wenn er nicht einen Bürgen bringen kann. Außerdem leben Bürgen mit der latenten Gefahr, dass sie aus der Bürgschaft in die Pflicht genommen werden, wenn der Kreditnehmer seine Raten nicht vereinbarungsgemäß zahlt.

Andere Möglichkeiten, Kredit ohne Arbeit zu bekommen

Hin und wieder gelingt es jemandem, der arbeitslos ist, einen Kredit ohne Arbeit zu bekommen, ohne dass ein Bürge bemüht werden muss. Wer arbeitslos ist, aber eine Lebensversicherung oder ein Wertpapierdepot sein eigen nennt, dass für die Dauer der Kreditlaufzeit an die Bank verpfändet werden kann, hat Sicherheiten, die bei einem Kreditantrag gestellt werden können. Leider wollen die meisten Direktbanken solche

Sicherheiten nicht haben, weil das mit zu viel Aufwand verbunden ist. Wer Wertpapiere, eine Lebensversicherung oder Sparguthaben anderer Art verpfänden will, sollte sich mit seinem Kreditantrag am besten an die Hausbank wenden.

Darüber hinaus besteht alternativ auch die Option, die Lebensversicherung zu beleihen oder bei der depotführenden Bank einen Wertpapierkredit aufzunehmen. In beiden Fällen spielt die Arbeitslosigkeit keine Rolle.

Die Gefahr der Verschuldung

Wer als Arbeitsloser einen Kredit aufnehmen möchte, sollte sich dabei überlegen, dass es durchaus schwierig werden kann, wenn es nicht gelingt, einen neuen Job zu finden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Raten aus dem Kredit zu einer Belastung werden, die nicht mehr gestemmt werden kann, wenn man von der Arbeitslosigkeit in Hartz IV rutscht. Nicht bezahlte Kredite werden gekündigt, was dann wieder eine negative Schufa nach sich zieht und die Kreditwürdigkeit für lange Zeit negativ beeinträchtigt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage