Kleinkredite ohne Schufa

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Schufa, für viele Kreditnehmer und Verbraucher im allgemeinen Sinne ist dieser Name mittlerweile zum Inbegriff finanziellen Grauens geworden. Hat man ersteinmal eine negative Schufa „erlangt“, so scheint jede Form von Leihe und Kredit unmöglich, somit jegliche Form von Investition vorerst auf Eis gelegt. Zudem wird dem Kunden somit indirekt gesagt, er sei zahlungsunfähig und deshalb als Konsument unwürdig. Doch die Lage hat sich in jüngster Zeit zum Wohle des Kunden gewandelt: Zumindest Kleinkredite ohne Schufa sind möglich, auch wenn Kleinkredite ohne Schufa gegenwärtig nur bei wenigen Anbietern möglich sind. Dennoch haben sich einige Anbieter im WWW gefunden, die diesen Schritt mit gewissen Bedingungen eingehen. So wird diese Finanzierungsform beispielsweise von Schweizer AGs angeboten und komplett auf die Pfändbarkeit der Monatsrate abgestellt. Die gewissen Bedingungen sind jedoch nicht zu unterschätzen.

Diese sind folgende: Als Arbeitnehmer muss man mindestens seit einem Jahr fest eingestellt sein, um Kleinkredite ohne Schufa zu bekommen. Auch pfändbares Einkommen gehört zu den Grundbedingungen, um auch ohne Schufaprüfung investieren zu können. Der Lohn muss indessen auf ein Girokonte überwiesen werden, das Mindestalter des Kreditnehmers mindestens 18 Jahre betragen. Sind diese Bedingungen erfüllt, steht dem eigenen Wunschkredit nichts mehr im Wege.

Für diese Kleinkredite ohne Schufa wird unterdessen keinerlei Schufaauskunft eingeholt und der Kredit wird auch ohne Schufaeintrag ausgezahlt. Weitere Sicherheiten sind vom Kreditnehmer darüber hinaus nicht verlangt. Außer den genannten Bedingungen ist nichts vom Kreditnehmer für seinen Kleinkredit einzunehmen. Sind alle Formalitäten erledigt, erfolgt die Vergabe via Post-Bar, d.h. Auszahlung bei Vorlage des Personal-Ausweises am Post-Schalter.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage