Schweizer Kredit

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Noch immer ranken sich Gerüchte um den sogenannten Schweizer Kredit ohne Schufa. Viele Verbraucher, die vom schufafreien Kredit aus der Schweiz hören, glauben, dass es ein Kredit ist, den jeder mit schlechter Schufa bekommen kann, der bei deutschen Banken abgelehnt wird. So ist es nicht.

Erfüllen Sie alle Voraussetzungen?

Nicht jeder, der eine negative Schufa hat, ist für einen Schweizer Kredit prädestiniert und nicht jeder, der bei einer deutschen Bank keinen Kredit bekommt, kann auf den Kredit aus der Schweiz ausweichen. Der Schweizer Kredit ist ein Kleinkredit, bei dem einem Kreditnehmer unter bestimmten Voraussetzungen 3.500 Euro Kredit gewährt werden. Das heißt, wer 20.000 Euro oder mehr braucht, ist hier ohnehin an der falschen Adresse. Aber auch wer einen Kredit in der Schweiz beantragt, muss kreditwürdig sein. Während die Banken in Deutschland die Kreditwürdigkeit an der Schufa Auskunft und am Einkommen messen, verzichten die Schweizer Banken für ihren Kleinkredit auf die Schufa und prüfen die Kreditwürdigkeit eines Kunden nur anhand seines Einkommens und seiner Stellung im Beruf.

Voraussetzungen für den Schweizer Kredit

Wer einen Kredit aus der Schweiz beantragt, muss mindestens 18 Jahre alt sein, einen festen Wohnsitz in Deutschland haben und eine Festanstellung außerhalb der Probezeit mit regelmäßigem pfändbaren Einkommen nachweisen können. Das heißt mit anderen Worten Arbeitslose, Studenten, Hartz IV Empfänger aber auch Selbstständige und Freiberufler sind nicht die Zielgruppe, an die sich das Kreditangebot der Schweizer Banken richtet.

Wie und wo kann der Kredit beantragt werden

Anders als man es von deutschen Banken her kennt, kann sich ein Kreditsuchender, der einen Kredit bei einer Schweizer Bank beantragen möchte, nicht direkt an eine Bank seiner Wahl in der Schweiz wenden. Diese Anfragen müssen immer über einen Kreditvermittler laufen, der mit den Banken in der Schweiz zusammenarbeitet. Den direkten Weg gibt es nicht. Das bedeutet aber gleichzeitig, dass für diesen Kredit, sofern er erfolgreich vermittelt werden kann, nicht nur Kosten für die Zinsen und Bearbeitungsgebühren entstehen, sondern zusätzliche Kosten für die Provision des Vermittlers.

Deswegen sind Schweizer Kredite von den Kosten her in der Regel auch teurer als Kredite in gleicher Höhe von deutschen Banken. Die Vermittlungsprovision muss aber nicht vorab als Einmalbetrag aufgebracht werden. Die Gebühr wird vom Kreditvermittler auf die monatlich zu zahlenden Raten umgelegt, sodass keine offensichtliche Mehrbelastung entsteht. Dennoch sollte niemand, der Wert darauf legt, niedrige Kreditkosten zu haben, ohne triftigen Grund einen Kredit über einen Vermittler anfragen. Über günstige Kredite kann sich jeder auf entsprechenden Kreditvergleichsportalen informieren.

Nur wenn ein schufafreier Kredit aus der Schweiz die einzige Möglichkeit ist, einen Kredit zu bekommen, dann ist eine Kreditvermittlung erste Wahl.

Details zum Schweizer Kleinkredit

Auch heute ist noch nicht jedem klar, der einen Schweizer Kredite aufnehmen möchte, dass es sich bei diesem Kredit lediglich um einen Kleinkredit handelt, der 3.500 Euro nicht übersteigt. Auch wenn die Werbung häufig anderes verspricht. Kredit ohne Schufa gibt es nur in der genannten Höhe. Dieser Kredit wird mit einer Laufzeit von 40 Monaten angeboten, sodass der Kreditnehmer mit einer Rate von etwa 100 Euro rechnen muss.

Auch bei diesem Kredit unterscheiden sich die Zinskonditionen von Bank zu Bank, deswegen lohnt es sich, wenn man bei mehreren Kreditvermittlern parallel anfragt und sich Angebote zum Vergleichen erstellen lässt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage