Die Vorbereitung eines Kreditantrages

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Bei Online Krediten ist der Kreditantragsteller auf sich gestellt, wenn es darum geht, den Kreditantrag vorzubereiten. Aber die Vorbereitung ist das A und O.

So bereiten Sie sich vor

Während beim Beantragen eines Kredites in einer Filialbank der Bankberater in der Regel hilfreich zur Seite steht, ist beim Onlinekredit die Initiative des Kreditsuchenden gefragt.

Natürlich ist ein Formular heute schnell ausgefüllt und versendet, aber im Vorfeld des Ausfüllens sind einige Dinge abzuklären, die ausschlagend dafür sein können, ob der Kredit dann später auch ohne Probleme getilgt werden kann.

 

Knackpunkt ist die finanzielle Istanalyse

Bevor überhaupt der Kreditantrag gestellt wird, sollte die finanzielle Situation analysiert werden. Wer kein Haushaltsbuch nutzt, muss spätestens jetzt seine Einnahmen den monatlichen Ausgaben gegenüberstellen. Nur so lässt sich feststellen, wie viel Einkommen überhaupt für die Tilgung eines Kredites zur Verfügung steht. Auf der Habenseite werden alle Einnahmen wie Lohn oder Gehalt, Kindergeld, Rente und Ähnliches eingetragen und im Soll werden die Ausgaben aufgeführt. Dazu gehören die Kosten für die Lebenshaltung, die Miete, den Strom, das Telefon, Versicherungen, für Benzin und die Freizeitgestaltung. Anschließend werden die Ausgaben von den Einnahmen abgezogen. Und erst, wenn der Betrag, der hier übrig bleibt, deutlich höher ist als die geplante Rate, macht es Sinn einen Kredit zu beantragen.

Natürlich führen auch die Banken eine Art Haushaltsrechnung durch, aber es ist schon hilfreich, wenn Kreditsuchende sich selbst erst einmal einen Überblick über ihr frei verfügbares Einkommen verschaffen. Steht der Betrag fest, der für die Ratenzahlung aufgebracht werden kann, beginnt der zweite Teil der Vorbereitung des Kreditantrages.

Kreditvergleich und Kreditrechner

Über den Kreditvergleich erfahren potenzielle Kreditnehmer, welche Banken die besten Konditionen bieten und der Kreditrechner macht es möglich, sich selbst auszurechnen, bei welcher Laufzeit und welchem Kreditbetrag welche Rate zu bezahlen ist. Je länger die Laufzeit gewählt wird, desto niedriger werden die monatlichen Raten, desto größer wird aber auch das Kreditausfallrisiko für die Bank. Das führt dazu, dass die Kredite mit überdurchschnittlich langer Laufzeit häufig von den Kosten her deutlich teurer sind, als kurz laufende Kredite.

Alle diese Faktoren sollten bei der Vorbereitung eines Kreditantrages berücksichtigt werden. Je besser das Ganze vorbereitet wird, desto größer ist letztlich die Wahrscheinlichkeit, dass der Kredit genehmigt wird und dann später sauber getilgt werden kann.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage