günstiger Kredit für Haus

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Mit dem Bau eines Hauses steht im Regelfall die Finanzierung im Raum. Ein günstiger kredit haus finden Sie, wenn Sie gewisse Gegebenheiten kennen und berücksichtigen. Schließlich gibt es viele Varianten, ein Haus zu finanzieren. Mit dem Einsatz von eigenem angesparten Geld starten Sie im Idealfall optimal. Je mehr Eigenkapital Sie in die Finanzierung einbringen, umso leichter begeistern Sie Ihre Bank, sich für die Finanzierung zu engagieren. Vor allem müssen Sie den Beleihungswert des Objekts nicht vollständig ausnutzen. Je mehr Sie an die Beleihungsgrenze herankommen, umso mehr steigen die Zinsen. Die Banken beleihen im Regelfall erst einmal bis zu 60 % des Beleihungswertes des Objekts und gewähren für diesen Betrag den günstigsten Zinssatz. Für etwa weitere 20 % müssen Sie bereits einen höheren Zinssatz akzeptieren. Bei einer 100 % Finanzierung zahlen Sie erst recht mehr. Ein günstiger kredit haus bewegt sich also immer in den unteren Beleihungsgrenzen.

Wichtig ist, dass Sie die Angebote verschiedener Banken miteinander vergleichen und sich für den günstiger kredit haus entscheiden. Dabei kommt es auf die Vergleichsbasis an. Diese finden Sie immer mit dem effektiven Zinssatz, zu dessen Angabe jede Bank gesetzlich verpflichtet ist. Hier sind alle Kosten eingerechnet, die mit der Gewährung eines Kredits seitens der Bank anfallen, also Sachbearbeitungsgebühren für die Kreditbearbeitung, Versicherungsprämien für die Absicherung des Kredits im Fall Ihrer Arbeitslosigkeit oder Krankheit oder Wertschätzungsgebühren für die Ermittlung des Beleihungswertes. Nur dann, wenn tatsächlich alle Kosten eingerechnet sind, können Sie die Zinssätze der verschiedenen Angebote miteinander vergleichen und Rückschlüsse ziehen, ob ein Angebot günstig oder weniger günstig ist.

Früher hat man vielfach auch noch ein Disagio in die Zinsberechnung eingebaut, heute kommt dies zwar seltener vor, sollte Ihnen aber bekannt sein. Hier wird vom Darlehensbetrag ein Betrag von etwa drei Prozent bei der Auszahlung des Darlehens von der Bank einbehalten. Der Betrag dient als Vorauszahlung auf die anfallenden Zinsen und führt dazu, dass der eigentliche Zinssatz geringer ausfällt. Hier waren vornehmlich auch steuerliche Gründe maßgeblich. Für Sie als privaten Bauherrn hat ein solches Disagio im Regelfall also keinen Vorteil.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage