Kredit für Singles

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Einen speziellen Kredit für Singles gibt es nicht. Alle Kredite sind theoretisch dafür gedacht, dass sie von einer Person beantragt werden können. Das gilt für Singles aber auch für Paare, wenn nur einer der beiden Partner einen Kredit aufnehmen möchte.

Wie Sie als Single einen günstigen Kredit finden

Welche Vorteile Singles haben

Es steht natürlich außer Frage, dass es meistens leichter ist, als Alleinstehender einen Kredit zu bekommen, als wenn ein Kreditantragsteller verheiratet ist und Kinder hat. Das hat einfach damit zu tun, dass die Haushaltsrechnung für Singles besser aussieht, weil Singles nicht für einen Partner oder gar eine ganze Familie aufkommen müssen. Wer als Single lebt und 3000 Euro verdient, hat automatisch ein viel höheres frei verfügbares Einkommen, als ein verheirateter Familienvater mit zwei Kindern, der auch 3.000 Euro verdient.

Sofern der Kreditantragsteller eine einwandfreie Schufa Auskunft hat, wird er den Kredit binnen weniger Minuten genehmigt bekommen. Bei der Haushaltsrechnung, die vonseiten der Banken durchgeführt wird, werden die Kosten für die Lebenshaltung für eine Person, die Kosten für Miete und andere Verpflichtungen vom Einkommen in Abzug gebracht. Für einen Single, der gut verdient oder vielleicht sogar noch bei den Eltern wohnt, sind diese Kosten im Normalfall geringer, sodass auch höhere Kreditsummen oft problemlos bewilligt werden können.

Die Voraussetzungen für die Kreditaufnahme

Weil sich ein Kredit für Singles nicht von anderen Kreditangeboten unterscheidet, ist die Bonitätsprüfung genau so, wie für jeden Kredit. Wer als Single einen Kreditantrag stellt, sollte eine Schufa Auskunft haben, die nicht negativ belastet ist und ein regelmäßiges Einkommen aus einer Festanstellung nachweisen können. Die Banken prüfen, ob der Kreditantragsteller wirtschaftlich in der Lage ist, den Verpflichtungen aus einem Kredit in der angefragten Höhe nachzukommen. Welche Voraussetzungen noch erfüllt werden müssen, legt jede Bank eingenständig fest. Nachlesen kann man das auf der Homepage der Bank, die für die Kreditanfrage ausgewählt wird.

Der Singlekredit auch für Menschen, die in einer festen Beziehung leben

Der Gesetzgeber und auch die Banken betrachten jeden als Single, der nicht verheiratet ist. Zumindest ist das so, wenn es um die Aufnahme eines Kredites geht. Anders wird das nur betrachtet, wenn es um staatliche Leistungen wie zum Beispiel Hartz IV geht. Wer einen Antrag auf Hartz IV Leistungen stellt und in einer Beziehung lebt, muss auch Angaben zu den Einkommensverhältnissen des Partners oder der Partnerin machen. Bei einer Kreditanfrage spielt das keine Rolle. Single ist man für die Bank, wenn man nicht verheiratet ist. Das kann ein Vorteil sein, aber zum Problem werden, wenn das Einkommen nicht ausreicht, um einen Kredit zu bekommen. Ist ein Single Geringverdiener oder nur in Teilzeit beschäftigt, kann es sein, dass sein Einkommen für einen Kredit in der angefragten Höhe nicht ausreicht und die Bank einen solventen Bürgen verlangt.

Kredit für Singles mit Bürgschaft

Wird ein Kredit für Singles nicht wie angefragt bewilligt, weil das Einkommen zu gering ist, muss der Antragsteller der Bank einen Bürgen bringen. Dazu eignen sich Personen, die dem Antragsteller nahe stehen, bereit sind eine Bürgschaftsverpflichtung einzugehen und als Bürge für die Bank werthaltig sind. Jemand der für einen Kredit für Singles die Bürgschaft übernehmen möchte, muss eine saubere Schufa haben und wirtschaftlich dazu in der Lage sein, neben seinen eigenen Lebenshaltungskosten und Verpflichtungen auch die des Kreditnehmers zu erfüllen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage