Kredite für Senioren

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Auch Menschen in höherem Alter haben noch Wünsche, die sie sich gelegentlich mit einem Kredit erfüllen möchten. Allerdings ist es nicht so einfach, wie man glauben mag.

Auch Senioren bekommen noch Kredite

Kredite für Senioren werden immer noch eher ungern vergeben, weil die Banken immer das Todesfallrisiko im Auge haben. Deswegen gibt es auch Altersbeschränkungen.

Das heißt, Kredite an Senioren werden nur bis zu einem bestimmten Alter vergeben. Noch vor einigen Jahren war meistens mit 70 Jahren Schluss.

Wer als Rentner jenseits der 70 noch einen Kredit aufnehmen wollte, bekam diesen nur unter erschwerten Bedingungen und nicht selten gar nicht.

Mittlerweile haben die Banken ihre Ankaufrichtlinien zum Teil den veränderten Bedingungen angepasst. Die Lebenserwartung ist deutlich gestiegen. Frauen und Männer werden heute statistisch gesehen über 80 Jahre und sind mit Anfang oder Mitte 70 durchaus in der Lage, einen Kredit zu bedienen.

Die Silver Ager sind zuverlässig

Anders als bei jüngeren Leuten ist das Kreditausfallrisiko bei Senioren deutlich geringer. Da ihr Einkommen aus einer Rente besteht, ist es sicherer als ein Arbeitseinkommen. Aufgrund ihrer Lebenserfahrung sind Rentner zuverlässig und werden eingegangene Verpflichtungen im Normalfall auch immer pünktlich erfüllen. Einzig das Risiko des Todesfalls ist etwas höher. Dem begegnen viele Banken damit, dass sie Kredite für Senioren nur vergeben, wenn diese eine jüngere Bürgschaft bringen oder andere Sicherheiten stellen können.

Früher wurde gern von Altersdiskriminierung gesprochen, wenn Banken Kredite für Senioren verweigern, weil sie ausschließlich das Alter in den Vordergrund stellen. Heute haben Senioren deutlich bessere Chancen und in Zukunft wird sich das auch weiter ändern, sodass es für Rentner jenseits der 70 kein Problem mehr sein dürfte, wenn sie einen Kredit aufnehmen möchten.

Achtung Kostentreiber Restschuldversicherung

Die Banken verkaufen auch an Rentner gern ihre Restschuldversicherung, mit der das Todesfallrisiko abgesichert werden kann. Diese Versicherung ist natürlich teuer, wenn man älter ist, weil das Risiko höher ist. Eine Restschuldversicherung ist auch nur bedingt ein probates Mittel, um das Risiko zu minimieren, denn die Versicherungen haben auch Altersgrenzen gesetzt, sodass nicht jeder Rentner im höheren Alter eine Restschuldversicherung abschließen kann.

Aber selbst wenn, sollten Rentner aufpassen. Die Kosten für eine Restschuldversicherung können gerade im Alter höher sein, als die Kreditkosten, sodass die RSV nicht zu empfehlen ist.

Gibt es Kredite für Rentner jeden Alters

Kredite für Senioren jeden Alters werden aber auch heute noch nicht angeboten. Am einfachsten kommen Senioren nach wie vor zu ihrem Kredit, wenn sie den Vertrag von vornherein mit einem jüngeren Bürgen einreichen. Das heißt aber auch, dass ein Rentner, der einen Kredit aufnehmen möchte, seine Kinder oder Enkel fragen muss, ob sie bereit sind, eine Bürgschaft einzugehen. Das wollen viele Rentner, die sich in ihrem Leben nie etwas zuschulden kommen lassen haben, aber nicht und verzichten dann lieber auf den Kredit.

Relativ leicht wird es Senioren im Handel gemacht. Einen Warenkredit beim Media Markt bekommen Senioren eher als einen Modernisierungskredit, weil sie ihr Haus modernisieren wollen.

Um sich einen Überblick zu schaffen, sollten Rentner sich informieren und die Möglichkeiten des Internets nutzen. Viele Anbieter werben heute damit, dass sie Kredite für Senioren vergeben. Der moderne Rentner sollte deswegen das Internet entsprechend nutzen und seinen Kredit bei einer Bank aufnehmen, die bereit ist, Kredit auch an Rentner zu vergeben. Dabei kann man sich von den Kindern oder Enkeln helfen lassen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage