Kreditvergleich Stiftung Warentest

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Kredite gibt es wie Sand am Meer. Die Bankhäuser überschlagen sich förmlich bei ihren Angeboten und bieten ihre Waren wie Marktschreier feil. Als Laie und Kreditnehmer kann man da schnell einmal den Überblick verlieren und weiß oft nicht, welches Angebot nun wirklich gut ist und welches für das eigene Vorhaben am besten passt.

Verschiedene Seiten im Internet befassen sich daher mit Kreditvergleichen und ähnlichen Dingen, die den Nutzern und letztendlich Kunden der Bankhäuser ein wenig Klarheit bringen sollen. Eine dieser Vergleichsseiten wird von der Stiftung Warentest betrieben. Eine Institution, die sich auf Produkttests spezialisiert hat und seit vielen Jahren am Markt tätig ist.

Der Kreditvergleich der Stiftung Warentest ist stets ein unabhängiger Vergleich, der einzelne Kreditsparten betrachtet und die Kundenvorteile wie auch Nachteile deutlich hervorhebt. Welche dies sind und was vom Kreditvergleich der Stiftung Warentest erwartet werden kann, haben wir hier einmal zusammengefasst.

Welche Kreditarten werden verglichen?

Die Stiftung Warentest arbeitet unabhängigen von den Bankhäusern und entscheidet daher auch ganz individuell, welche Bankhäuser in ihren Tests vorkommen und welche Kreditarten getestet werden. In der werden jedoch die wichtigsten Kredite überprüft, da es beim Kreditvergleich der Stiftung Warentest ja darum geht, ein möglichst breites Spektrum an Kunden anzusprechen. Wenn dann nur Nischenprodukte bezüglich ihrer Qualität überprüft werden würden, wäre dies nicht im Sinne der Verbraucher.

Ratenkredite, Immobilienkredite aber auch Dispokredite, Konsumkredite und letztendlich auch Autokredite stehen daher ganz oben auf der Liste für einen Test. Verglichen werden innerhalb des Tests immer die Angebote verschiedener Bankhäuser miteinander.

Worauf wird bei einem Test geachtet?

Die Stiftung Warentest ist für die Kunden da und nicht für die Unternehmen und deren Produkte, die getestet werden. Daher wird innerhalb der Tests auch darauf geachtet, was für den Kunden wichtig ist und nicht darauf, was das Unternehmen oder in diesem Falle die Bank als wichtig erachtet.

Bei einem Kreditvergleich der Stiftung Warentest wird daher der Effektivzins der einzelnen Angebote sehr genau betrachtet. Dieser enthält nämlich alle Kosten und Gebühren rund um den Kredit und zeigt recht deutlich auf, wie teuer oder preiswert dieser wird. Zudem wird auf die möglichen Kreditsummen, die Flexibilität bei der Rückzahlung, die Aufnahmekriterien, die Darstellung des Angebotes, die Dauer der Aufnahme, den Service der jeweiligen Bankhäuser und nicht zuletzt auch die Bereitstellung des Geldes aus dem Kredit geachtet.

Wo kann ein solcher Test nachgelesen werden?

Auf der einen Seite betreibt die Stiftung Warentest eine sehr umfangreiche Internetpräsenz, auf der alle Testergebnisse samt ausführlicher Beschreibung hinterlegt sind. Allerdings wird hier immer wieder eine Gebühr verlangt, wenn der komplette Test samt ausführlicher Auswertung abgerufen werden soll.

Auf der anderen Seite bringt die Stiftung Warentest auch ein Heft heraus, in dem alle aktuellen Tests nachgelesen werden können. Das Heft ist an jedem gut sortierten Kiosk erhältlich.

Wir tendieren zu einem Lesen im Internet, da hier auch Berichte und Auswertungen eingesehen werden können, die bereits ein etwas älteres Datum haben. Denn wer das Heft am Kiosk kauft, der hat immer nur die aktuellen Testergebnisse vorliegen und nicht die Ergebnisse von Tests, die vielleicht schon etwas länger her sind. Hinzu kommt, dass sich die Stiftung Warentest natürlich nicht nur mit dem Thema Kredite befasst. Alle nur erdenklichen Produkte werden getestet, die allesamt im Heft sowie im Internet präsentiert werden. Bezüglich der Übersicht ist durch eine gute Suchfunktion das Internet daher ebenfalls im Vorteil und empfehlenswert.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage