Kreditzusammenfassung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Durch die vielen verlockenden Kreditangebote kann es den Verbrauchern schnell passieren, dass sie den Überblick über ihre monatlichen Ratenzahlungen verlieren oder, dass das monatliche Einkommen aufgrund finanzieller Einschnitte nicht mehr ausreicht, um alle Forderungen zu bedienen.

Für solche Fälle sollte an eine sogenannte Kreditzusammenfassung gedacht werden. Im Vorfeld muss der Kunde sich dann natürlich einen Überblick über die bestehenden Verpflichtungen bei den diversen Gläubigern verschaffen und die Verbindlichkeiten einzeln auflisten. Dann kann anhand der offenen Forderungen schnell festgestellt werden, welcher Kreditbedarf für eine Kreditzusammenfassung besteht. Dadurch wird es zum Beispiel möglich, teure Kredite der Versandhäuser und den teuren Dispositionskredit abzulösen und durch ein zinsgünstiges Darlehen auszutauschen. Die Betonung liegt dabei auf „ein“ Darlehen.

Mithilfe der Kreditzusammenfassung werden die gesamten Verbindlichkeiten in einem Kredit zusammengefasst, es ist monatlich nur noch eine Rate zu bezahlen und durch die eingesparten Zinsen sinkt die Verpflichtung in ihrer Höhe um einiges. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kreditzusammenfassung ist allerdings, dass die Kreditnehmer über die entsprechende Bonität verfügen und ihren Zahlungsverpflichtungen bisher immer nachgekommen sind.

Gibt es bei einigen bestehenden Krediten bereits Zahlungsrückstände oder liegen gar schon Kreditkündigungen vor, die in der Schufa vermerkt sind, werden deutsche Banken dieses Vorhaben nicht unterstützen und eine Kreditzusammenfassung sicher ablehnen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage