Urlaubsfinanzierung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wer dringend Urlaub braucht, aber dafür nichts zurückgelegt hat, muss nicht zu Hause bleiben und seine Ferien auf „Balkonien“ verbringen. Wir alle kaufen Autos, Häuser und Möbel über Kredite, da ist es nichts ungewöhnliches, auch eine Urlaubsfinanzierung zu machen.

Bei einem Abschluss des Kreditvertrages im Internet kann man gute Konditionen erzielen, da hierbei die Banken Verwaltungskosten sparen und es wesentlich leichter ist, die Konditionen der verschiedenen Banken zu vergleichen. Hat man ein günstiges Kreditangebot für eine Urlaubsfinanzierung gefunden, können mittels Online-Kreditrechner die Anzahl der Raten und die Ratenhöhe an die persönliche Einkommenssituation angepasst werden. Zudem besteht meist die Möglichkeit, sich einen Tilgungsplan anzeigen zu lassen. Dieser gibt genau an, wie lange die Raten gezahlt werden müssen und hoch die Tilgung in den einzelnen Monaten ist.

Nach dem Ausfüllen der Online-Formulare findet meist schon eine elektronische Vorprüfung des Kreditvertrages statt. Dabei wird geprüft, ob die Höhe des Einkommens hoch genug ist, um die Konditionen (vor allem den Zinssatz) zu rechtfertigen. Gerade bei einem niedrigen Einkommen kann es sein, dass der angepriesene Zinssatz dann doch nicht gilt, sondern aufgrund des für die Bank höheren Risikos deutlich höher ausfällt.

Ist alles so weit in Ordnung, müssen alle Formulare ausgedruckt und an das Kreditinstitut geschickt werden. Zur Identitätsprüfung findet immer öfter das Postident-Verfahren statt, bei dem in einer Postfiliale durch Vorlage des Personalausweises die im Kreditantrag angegebenen persönlichen Daten überprüft werden.

Nach dem Abschicken der Kreditunterlagen dauert es meist nur wenige Tage, bis die Kreditentscheidung von der Bank im Briefkasten und das Geld für die Urlaubsfinanzierung überwiesen ist.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage