Online Kredit ohne Einkommen

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Wenn ein Kredit aufgenommen wird, heißt das auch, dass der Kredit in Raten wieder zurückgezahlt werden muss. Ob man dazu als Kreditnehmer in der Lage ist, prüfen die Banken, wenn ein Kreditantrag eingeht.

Kann man ohne Einkommen online einen Kredit bekommen?

Einen online Kredit ohne Einkommen kann es nicht geben, weil das Einkommen zwingend notwendig ist, um den Kredit zu tilgen. Anhand des jeweiligen Einkommens berechnen die Banken die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Kreditantragstellers im Rahmen einer sogenannten Haushaltsrechnung. Dabei werden von den monatlichen Einnahmen die monatlichen Ausgaben abgezogen. Der Betrag, der dann übrig bleibt, ist das frei verfügbare Einkommen, aus dem die Rate finanziert werden kann. Wer über kein Einkommen verfügt, kann keine Raten bezahlen und wird demzufolge keinen Kredit bekommen – es sei denn, er kann andere Sicherheiten, wie zum Beispiel einen solventen Bürgen, stellen.

Was Banken zum Einkommen zählen

Viele Verbraucher, die Arbeitslosengeld, Erziehungsgeld oder Krankengeld beziehen, sind der Meinung, das sei ihr Einkommen. Dem ist nicht so. Banken werten als Einkommen im Sinne der Kreditsicherheit nur pfändbares Einkommen aus einer Festanstellung oder eine Rente, die dauerhaft gezahlt wird. Alle anderen Einkommen sind nicht pfändbar und werden in die Haushaltsrechnung nicht mit einbezogen. Das gilt übrigens auch für das Kindergeld oder den Unterhalt.

Ein Chance auf einen Kredit haben nur Verbraucher, die ein pfändbares Einkommen nachweisen können. Sodass ein online Kredit ohne Einkommen nicht möglich ist und mit manchen anderen Einkommen eben auch nicht. Dass das so ist, wissen viele Verbraucher, die einen Kreditantrag stellen nicht und sind dann ganz verwundert, wenn die Banken Kreditanfragen ablehnen oder eine Bürgschaft einfordern.

Wie man zum online Kredit ohne Einkommen kommt

Der Königsweg, der von den meisten Menschen, die kein Einkommen haben, gegangen wird, ist der, dass eine solvente Bürgschaft mit in den Vertrag aufgenommen wird, der das bieten kann, was der Antragsteller nicht kann – ein regelmäßiges Einkommen aus einer Festanstellung oder eine Rente in pfändbarer Größenordnung.

Für einen Bürgen heißt das, dass er relativ gut verdienen muss oder eine entsprechend hohe Rente haben muss. Er muss in der Lage sein, aus seinem Einkommen seinen eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten, seinen eigenen bestehenden Kreditverpflichtungen nachkommen können und dann noch so viel frei verfügbares Einkommen haben, dass er im Zweifel die Raten des Kreditnehmers bezahlen kann. Vielen Menschen, die sich aus Gefälligkeit als Bürge für einen online Kredit ohne Einkommen zur Verfügung stellen, ist nicht bewusst, was es heißt, eine Bürgschaft einzugehen. Selbst wenn sie theoretisch in der Lage sind, aus ihrem frei verfügbaren Einkommen die Raten zu bezahlen, belasten sie sich selbst auf die Dauer des Kreditvertrages. Eine eingegangene Bürgschaft wird von den Banken auch an die Schufa gemeldet.

Dort wird diese Bürgschaft registriert und von nachfolgenden Banken als Eventualverpflichtung betrachtet. Es ist also durchaus denkbar, dass jemand als Bürge geeignet ist, weil sein Einkommen ausreicht, derjenige dann aber spätestens ein Problem bekommt, wenn er selbst einen Kredit aufnehmen möchte. Nun kann es sein, dass sein Einkommen als nicht ausreichend betrachtet wird und er selbst einen Bürgen benennen muss, wenn er einen Kredit aufnehmen möchte. Bevor also eine Bürgschaftserklärung unterschrieben wird, sollte man sich über die Folgen der Unterschrift im Klaren sein.

Für einen Bürgen ist es ziemlich schwer, wenn er während der Kreditlaufzeit wieder aus der Bürgschaft entlassen werden will. Zeitlich befristete Bürgschaften nehmen die Banken nur selten entgegen. Wenn ein Bürge aus einer Bürgschaft möchte, weil er selber einen Kredit benötigt, verlangt die Bank in der Regel vom Kreditnehmer, dass dieser einen anderen geeigneten Bürgen benennt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage