Die 0%-Finanzierung im Handel

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Finanzierung im Einzelhandel

In den letzten Jahren gehen immer mehr Kunden dazu über, ihre Waren, die sie im Einzelhandel erwerben, zu finanzieren. Genutzt werden hierzu Ratenkredite, die von den Händlern in vielen fällen direkt vor Ort angeboten werden. Möglich ist dies über Kooperationsverträge mit Partnerbanken, die sich auf derartige Finanzierungen spezialisiert haben. Der Vertrag wird dabei direkt beim Händler unterschrieben und an die Bank weitergeleitet.

Was taugen Finanzierungen im Handel?

Der große Vorteil der Händlerfinanzierung ist, dass sowohl der Warenkauf als auch die Finanzierung unter einem Dach erfolgt und der Kunde sich nicht mehr an seine Bank wenden muss. Der Kreditvertrag kann vielfach sogar ohne Einkommensnachweise abgeschlossen werden, denn die Kreditsummen überschreiten selten den Betrag von 5.000 Euro. Oftmals liegen die Finanzierungssummen sogar unter 1.000 Euro, die monatlich zu zahlenden Raten belaufen sich dabei auf nicht einmal 20 Euro pro Monat. Somit ist es nahezu jedem Kunden möglich, die Händlerfinanzierungen zu nutzen. Einzig die Schufa-Auskunft, die auch bei diesen Finanzierungen abgefragt wird, muss positiv sein. Andernfalls ist die Kreditvergabe nicht möglich.

 

Die 0%-Finanzierung

Bei der Kreditvergabe über Händler werden in der Regel die Standard-Kreditzinsen abgerechnet, die auch bei der Hausbank berechnet werden. Viele Einzelhändler haben in den letzten Jahren jedoch mit Umsatzrückgängen zu kämpfen, denn die Onlinebestellungen im Internet nehmen von Jahr zu Jahr zu. Um mehr Kunden in die Geschäfte zu locken und direkt zum kaufen zu animieren, werden die Händlerfinanzierungen oftmals zu sehr günstigen Zinssätzen angeboten. So liegen die Zinssätze für die Finanzierung von Neuwagen oft unter 2% p.a., im Elektronikhandel findet man mitunter Aktionen, bei denen die Finanzierung sogar zu 0% effektivem Jahreszins angeboten wird. In diesem Fällen fallen also weder Kreditzinsen noch Bearbeitungsgebühren für die Kreditvergabe an, der Kredit ist somit also komplett kostenlos.

 

Die Vorteile und die Nachteile der 0%-Finanzierung

Der Vorteil der 0%-Finanzierung ist natürlich, dass der Kreditnehmer sowohl Zinsen als auch Bearbeitungsgebühren einspart. Dazu kann die Finanzierung direkt vor Ort abgeschlossen werden, zudem kann die gewünschte Ware sofort mit nach Hause genommen werden.
Die 0%-Händlerfinanzierung bietet jedoch auch Nachteile. So gilt die Finanzierung oft nicht für das gesamte Sortiment des Händlers, bei Autohändlern beispielsweise gilt sie lediglich für Neuwagen. Sofern der Kunde einen Gebrauchtwagen finanzieren möchte, muss er die Standardkonditionen von teils mehr als 8% p.a. bezahlen. Ähnliches gilt für die Finanzierung im Elektronikhandel. Auch hier erhalten Kunden die 0%-Finanzierung oft nur für einen Teil des Sortiments, zum Beispiel für PC´s oder Haushaltsgeräte. Für die übrigen Produkte gilt wieder der Standardzins.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage