Finanzielle Nöte in der Parternschaft

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Frage Geld oder Liebe ist aktueller denn je, weil Paare, in denen jeder über ein eigenes Einkommen verfügt, sich in der Binnenbeziehung unabhängig begegnen können. Bestimmte Dinge müssen dennoch auch in finanzieller Hinsicht gemeinsam geklärt werden.

Ist der Streit um das Geld vorprogrammiert?

6363850 / detailblick - Fotolia.com

Es scheint, dass in den meisten Partnerschaften um nichts mehr als um Geld gestritten wird, noch vor den Auseinandersetzungen um Kinder oder Haushalt. Der Dreh- und Angelpunkt ist hierbei sehr oft die gemeinsame Kasse. Gleich danach folgt die Aufteilung der Ausgaben. Wollen wir für ein Haus sparen oder doch jährlich in den Traumurlaub fliegen? Dabei hat sich herausgestellt, dass Paare, die eher großzügig in diesen Fragen verfahren, glücklicher miteinander sind.
Offenheit zahlt sich in jedem Fall aus. Der klassische Fall ist der Selbstständige, der in die Insolvenz schlittert, ohne dass die Frau die Anzeichen bemerkt hätte. Das Gegenbeispiel bilden leer geräumte Konten, weil die Frau sich etwas sündhaft Teures angeschafft hat, ohne den Partner in Kenntnis zu setzen. Diese Beispiele sind extrem, unterhalb dieser Schwelle jedoch ist das Konfliktpotenzial allgegenwärtig. Und es betrifft nicht nur junge Paare. Auch Menschen, die seit 30 Jahren zusammen sind, können über das Thema Nummer 1 in heftigen, beziehungsgefährdenden Streit geraten. Dieser scheint rein gar nichts mit der sonstigen Beziehung zu tun zu haben. Daher lohnt es sich, zum Thema Geld bestimmte Regeln aufzustellen.

Die wichtigsten Maßnahmen zur Prävention

Wenn sich ein Paar über eine gewisse Zeit auch in finanzieller Hinsicht kennengelernt hat, wird es Zeit, das Thema Geld wenigstens einmal gründlich zu besprechen. Es ist wesentlich komplexer als zunächst gedacht. Denn zwei Aspekte bedingen den finanziellen Status einer Person: Wie verdient sie Geld und wie gibt sie es aus. Für ein Paar sind das vier Parameter, die zusammenzubringen sind, fünftens kommt hinzu: Wie entscheidet das Paar gemeinsam?
Daher seien fünf Maßnahmen empfohlen, die nur eine Anregung darstellen, sich aber bei glücklichen Paaren offenbar bewährt haben:

  • Halten Sie Ihre Kassen wenigstens teilweise getrennt. Jeder Mensch braucht auch finanziellen Freiraum.
  • Seien Sie offen in finanziellen Dingen, aber respektieren Sie Grenzen. Ihr Partner kann etwas in finanzieller Hinsicht verschweigen, weil er Ihnen ein großes Geschenk machen möchte.
  • Planen Sie für etwas Gemeinsames, inklusive eines gemeinsamen Kontos, egal wie groß dieses ist.
  • Lassen Sie aus allen übrigen Beziehungsfragen das Geld heraus. Dieser Punkt ist sehr empfindlich.
  • Seien Sie großzügig in kleinen Dingen wie Geburtstagsgeschenken. Es macht Sie beide glücklich.

 

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage