Vorteile der Hausbank

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Um die Vorteile einer Hausbank darzustellen, muss zuerst der Begriff Hausbank definiert werden. Als Hausbank bezeichnet man allgemein die Bank, bei der ein Kunde den größten Teil seiner Bankgeschäfte abwickelt. Bei der Hausbank wird in aller Regel das Girokonto geführt, über das die meisten finanziellen Transaktionen laufen. Seit es das Internet gibt, machen viele Direktbanken den klassischen Hausbanken (Filialbanken) Konkurrenz. Denn die Hausbank der modernen Verbraucher muss nicht zwangsläufig eine Filialbank sein. Die Hausbank kann im Zeitalter des Internets auch eine Direktbank sein. Wenn Kunden bei der Direktbank ihr Girokonto führen, ihr Geld anlegen oder einen Kredit laufen haben, dann handelt es sich um die Hausbank. Auch dann, wenn der Bankkunde nicht in ein „Haus“ (in eine Filiale) gehen muss, um Bankgeschäfte zu erledigen. Das kann heute von zuhause oder von unterwegs getan werden.

Der neue Hausbankgedanke bringt für die Verbraucher den Vorteil, dass sie die Vorteile einer Direktbank nutzen, bei der sie viel bessere Vergleichsmöglichkeiten haben. Erst nach einem Vergleich entscheiden sie sich, über welche der Direktbanken sie ihre Bankgeschäfte zukünftig abwickeln wollen.

Die klassische Hausbank vor Ort wird aussterben

Es gibt immer noch viele ältere Menschen, die seit Jahr und Tag ihre Hausbank in Wohnortnähe haben, die sie vor 30 Jahren oder länger zu ihrer Hausbank gemacht haben. Wer mit dem Service vor Ort zufrieden ist, und die Kosten nicht als zu hoch empfindet, wird auch in naher Zukunft nicht die Bank wechseln wollen. Das liegt in der Natur des Menschen, der es gern hat, wenn ihm etwas vertraut ist. Deswegen sind auch immer noch viele Verbraucher Kunden bei der Telecom oder beim städtischen Energieversorger. Hier spielt ohne Frage auch die Macht der Gewohnheit eine Rolle. Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis das klassische Hausbankmodell endgültig ausgedient hat. Die Hausbank ist die Bank, bei der man sich „zu Hause“ fühlt. Das kann eine Direktbank sein, die geschätzt wird, weil rund um die Uhr Bankgeschäfte erledigt werden können. Bei Beratungsbedarf gibt es die Möglichkeit zu chatten oder zu telefonieren. Darüber hinaus gibt es das Internet, das aus dem Leben der jungen Generation nicht mehr wegzudenken ist. Alle notwendigen Informationen, die zum Beispiel für das Tätigen von Bankgeschäften gebraucht werden, lassen sich kostenlos im Internet finden.

Es gibt den Girokontovergleich, um ein günstiges Girokonto zu finden, den Kreditvergleich für günstige Kredite, den Kreditkartenvergleich für kostenlose Kreditkarten und den Tages- oder Festgeldvergleich. Verbraucher, die bereit sind, an der einen oder der anderen Stelle einen Kompromiss einzugehen, werden eine Direktbank finden, die sie in Zukunft als ihre Hausbank nutzen. Auf die Filiale vor Ort können sie verzichten. Insbesondere in ländlichen Regionen ist es heute schon so, dass die klassische Hausbank nicht mehr vorhanden ist. Die großen Filialbanken haben unrentable Zweigstellen schon lange geschlossen, sodass Kunden heute auch weit fahren müssen, wenn sie ein Beratungsgespräch bei einer Bank nutzen wollen.

Grundsätzlich hat die Hausbank, egal ob Direktbank oder Filialbank den Vorteil, dass Verbraucher dort günstig Bankprodukte beziehen können. In der Regel kann die Bank als Hausbank betrachtet werden, wo das Girokonto geführt wird. Geld abheben können Kunden heute überall, die Kontoauszüge lassen sich online speichern oder ausdrucken. Eine Filiale braucht der moderne Verbraucher von morgen garantiert nicht mehr.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage